Standfest und Stabil - Kursmanual


Von Jörn Winkler und Petra Regelin (Hrsg.)

- 184 Seiten mit zahlreichen Farbfotos, Abbildungen und Tabellen
- Klappenbroschur, DIN A4
- Meyer & Meyer Verlag

Erhältlich unter
der ISBN 978-3-89899-708-9,
E-Book ISBN 978-3-8403-0838-3,
oder im DTB-Shop unter www.dtb-shop.de für 19,95 €.

Standfest und Stabil - Kursmanual

 

Standfest und Stabil

In Balance bleiben, Muskelkraft & Beweglichkeit trainieren, den Alltag sicher meistern, Stürze verhindern

von Dr. Jörn Winkler und Petra Regelin


„Standfest und stabil“  ist ein Bewegungskurs, der die Gleichgewichtsfähigkeit, die Beinmuskelkraft und die Alltagsbewältigungskompetenz älterer Menschen trainiert. Dadurch werden die Standfestigkeit und die Bewegungssicherheit im Alltag erhalten und das Sturzrisiko reduziert. Das Programm basiert auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Sturzprävention im Alter und orientiert sich maßgeblich an den Empfehlungen der Bundesinitiative Sturzprävention
.

Inhaltlich werden Übungen, Bewegungsspiele und Dual-Taskingaufgaben zur Förderung von Balance und Standsicherheit sowie Schrittmusterübungen zur Aufrechterhaltung der Sicherheit beim Gehen vermittelt. Außerdem werden die Teilnehmer dazu angeleitet, Sturzrisiken im Alltag zu erkennen und individuelle Problemlösungen zur Vermeidung von Stürzen zu erarbeiten. Dabei steht das sichere Bewältigen von Situationen im Haushalt, bei der Gartenarbeit und im Straßenverkehr im Vordergrund.
Neben den sportpraktischen Inhalten werden den Teilnehmern wichtige gesundheitsrelevante und sturzprophylaktische Wissensbausteine vermittelt.

 

Der Aufbau von „Standfest und Stabil“

Der Kurs „Standfest und Stabil“ besteht aus 12 Kursstunden mit jeweils 60 Minuten Zeitumfang. Eine Kursstunde besteht aus den folgenden Kursphasen:

Kursphase 1: Begrüßung und Wissensbaustein
Kursphase 2: Training von Alltagssituationen
Kursphase 3: Dual- und Multi-Tasking-Training
Kursphase 4: Gleichgewichts- oder sensomotorisches Training
Kursphase 5: Krafttraining
Kursphase 6: Ausklang und Hausaufgaben

Die Kursphasen innerhalb einer Kursstunde werden je nach Stundenschwerpunkt unterschiedlich gewichtet. Jede Kursstunde hat ein Schwerpunktthema, das ausführlicher theoretisch und praktisch erarbeitet wird. Deshalb kommt es vor, dass in einer Stunde ein Modul gar nicht oder nur sehr knapp bearbeitet wird.

Zur Methodik des Kurses

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass ein Bewegungstraining zur Sturzprävention nur dann wirksam und effektiv ist, wenn die gesetzten Reize überschwellig sind, wenn die Teilnehmer also an der Grenze ihrer Belastbarkeit trainieren. Diesem für die Sturzprävention so wichtigen Grundsatz wird das vorliegende Kursprogramm Standfest und Stabil in ganz besonderer Art und Weise gerecht. Im Rahmen dieses Kursprogramms werden keine konkreten Übungen vorgegeben, sondern stattdessen nach Schwierigkeit gestaffelte methodische Übungsreihen. Der Kursleiter hat folglich die Aufgabe, aus einer Reihe von Übungen, die zwar den gleichen Effekt ansteuern, aber nach unterschiedlicher Schwierigkeit gestaffelt sind, diejenige auszuwählen, die der Belastbarkeit der Gruppe entspricht. Dieses methodische Vorgehen ermöglicht nicht nur eine gezielte Ausrichtung des Kursprogramms auf die jeweilige Gruppe, sondern auch eine individuelle Belastungsdosierung für den einzelnen Teilnehmer. Der Übungspool ist deshalb sehr breit und umfangreich angelegt. Das bedeutet auch, dass nicht alle Übungsvorschläge (sowohl vom Volumen als auch vom Schwierigkeitsgrad her) in einer Kursstunde umgesetzt werden müssen.

Die 12 Kursstunden Standfest und Stabil

Jede der 12 Kursstunden Standfest und Stabil hat einen inhaltlichen Schwerpunkt und steht unter einem Motto:


Kursstunde 1: Erkennen des eigenen Sturzrisikos
Kursstunde 2: Einführung in das Gleichgewichtstraining
Kursstunde 3: Schrittmuster, Parcours und Gleichgewicht
Kursstunde 4: Ausfallschritte und Explosivtraining
Kursstunde 5: Einführung in das Krafttraining
Kursstunde 6: Kombination von Kraft und Gleichgewicht
Kursstunde 7: Dual- und Multi-Tasking Training
Kursstunde 8: Dual-Tasking und Multi-Tasking-Training und Gleichgewicht
Kursstunde 9: Training der Alltagssituation „Sturzrisiko Treppensteigen“
Kursstunde 10: Training der Alltagssituation „Sturzrisiko im Haushalt“
Kursstunde 11: Training der Alltagssituation „Sturzrisiko Straßenverkehr“
Kursstunde 12: Testung des Trainingserfolgs

 


Mehr Informationen zum Thema Sturzprophylaxe finden Sie hier.

 

Auszug aus "Standfest und Stabil"

 

Eine Variante des Gleichgewichtstrainings

Legen Sie mehrere elastische Übungsbänder so auf den Hallenboden, dass drei Rechtecke nebeneinander entstehen und jeweils fünf Rechtecke hintereinander, insgesamt also 15 Rechtecke. Diese „Koordinationsleiter" kann man gut für das folgende Schnell- und Explosivkrafttraining nutzen.

Führen Sie mit den Teilnehmern die folgende methodische Übungsreihe zum Schnell- und Explosivkrafttraining durch.

1.    
Die Teilnehmer machen einen Ausfallschritt mit kräftigem Abdruck vom Boden vorwärts – bis sie in mittlerer Schrittstellung stehen.

2.

Die Teilnehmer machen einen Ausfallschritt mit kräftigem Abdruck vom Boden vorwärts – bis sie in breiter Schrittstellung stehen.

3.

Die Teilnehmer machen einen Ausfallschritt mit kräftigem Abdruck vom Boden rückwärts – so, dass sie in enger Schrittstellung stehen.

4.

Die Teilnehmer machen einen Ausfallschritt mit kräftigem Abdruck vom Boden rückwärts – so, dass sie in mittlerer Schrittstellung stehen.

5.

Die Teilnehmer machen einen Ausfallschritt mit kräftigem Abdruck vom Boden rückwärts – so, dass sie in breiter Schrittstellung stehen.

6.

Die Teilnehmer machen einen Ausfallschritt mit kräftigem Abdruck vom Boden vorwärts – gleichzeitig bewältigen sie dabei eine Zusatzaufgabe.