Richtiges Trinken im Winter

Auch wenn im Winter das Durstempfinden bei vielen Menschen nachlässt, ist es gerade dann besonders wichtig genügend zu trinken.
Trockene Heizungsluft und starke Temperaturwechsel zwischen überheizten Räumen und kalter Luft im Freien strapazieren Haut und Schleimhäute und trocknen diese aus.

Nur wer genug trinkt, hält die Schleimhäute gut befeuchtet und schützt sich somit auch vor Krankheitskeimen und Viren. Erwischt einen die alljährliche Erkältungswelle dann trotzdem, ist es wichtig auch weiterhin viel zu trinken. Vor allem bei Fieber muss dem Körper genügend Flüssigkeit zugeführt werden, am besten in Form von Wasser oder ungesüßtem Tee.