Bunte Osterstunde

Ostern steht vor der Tür und für viele Übungsleiter/innen ist das ein Anlass für eine besondere Kinderturn-Stunde – natürlich dürfen dabei bunte Ostereier nicht fehlen. Dieser Ratgeber bietet kunterbunte Spielideen rund ums Osterei und zeigt außerdem, wie man Eier ganz natürlich, ohne Chemie einfärben, kann.

Natürliche Ostereierfärberei

Wer auf künstliche Farben verzichten möchte, kann ganz einfach auf natürliche Materialien zum Ostereierfärben zurückgreifen. Die Farben werden zwar oft nicht ganz so kräftig, enthalten dafür jedoch keine gesundheits- und umweltschädigenden Chemikalien.

Farbe

Material

Menge

Einweichzeit

Kochzeit

Goldgelb

Curcuma

40 g

 

10 Min.

Gelb

Kamillenblüten

30-100 g

einige Stunden

30-60 Min.

Orange

Karotten

500 g

 

30-40 Min.

rötlich

Apfelbaumrinde

30-100 g

1-2 Tage

1-2 Std.

Rot/Violett

Rote Beete

500 g

 

30-40 Min.

Braun

Zwiebelschalen

500 g

 

30-40 Min.

Braun

Kaffee

30-50g

 

20-30 Min.

Blau

Holunderbeeren

30-100g

einige Stunden

30-60 Min.

Grün

Spinat

500 g

 

30-40 Min.

So funktionierts:

Grobe Pflanzenteile (z. B. Rote Beete, Karotten) zerkleinern oder raspeln. Rinden und getrocknete Beeren müssen eingeweicht werden. Die angegebene Materialmenge wird in zwei Liter Wasser gekocht. Anschließend den Farbsud abkühlen gelassen und durch ein Sieb geben.

Die hart gekochten und kalt abgeschreckten Eier in den kalten Farbsud legen, bis die gewünschte Farbtiefe erreicht ist und anschließend auf einem Küchenkrepp trocknen lassen. Wenn man die Eier vor dem Kochen mit Essigwasser reinigt, hält die Farbe besser – bei weißen Eiern erhält man natürlich eine intensivere Färbung als bei braunen.

Kunterbunte Osterspiele

Die folgenden Spiele können sowohl im Rahmen einer Osterstunde im Freien als auch zu anderen Anlässen (vielleicht mit etwas anderen Materialien) eingesetzt werden.

Ostereier suchen

Material: Ostereier und ganz viele kleine Schokoladen-Ostereier
Die Ostereier werden auf einer möglichst großen Wiese (Sportplatz) verteilt. Die Kinder bilden (je nach Anzahl) 3-4 Mannschaften. Nach dem Startkommando des/r Übungsleiter/in laufen die Kinder los und sammeln so viele Ostereier wie möglich für ihre Mannschaft ein. Das Spiel ist zu Ende, wenn keine Eier mehr zu finden sind. Sieger ist diejenige Mannschaft, die die meisten Ostereier gefunden hat.

Ostereier-Zielwerfen

Material: Ostereier und ganz viele kleine Schokoladen-Ostereier, pro Mannschaft ein Eimer
Im Anschluss ans Ostereiersuchen sollen die Mannschaften ihre Schokoeier von einer Ziellinie aus in einen Eimer werfen (pro Mannschaft ein Eimer). Die Mannschaft, deren Ostereier zuerst alle im Eimer gelandet sind, gewinnt. Hier sind die Mannschaften im Vorteil, die beim Ostereiersuchen nicht so erfolgreich waren!

Eiertanz

Material: Pro Kind eine Mütze und eine Teppichfliese, hartgekochte Ostereier (alternativ Tennisbälle), Musik
Die Kinder balancieren die Ostereier auf ihrem Kopf, indem sie diese in Mulden legen, die sie mit ihren Mützen geformt haben. Es wird lustige Musik gespielt und alle tanzen. Bei Musikstopp müssen sich die Kinder auf die Teppichfliesen setzen. Wem das Osterei herunterfällt oder wer zuletzt auf einer Teppichfliese sitzt, macht eine Runde Pause.

Ostereier-Boule

Material: Viele hartgekochte Ostereier (evtl. Mattenbahn)
Die Kinder stehen an einer Startlinie (evtl. an einem kleinen Abhang), jedes Kind hat ein Osterei. In der Halle kann man das Spiel auf einer Mattenbahn spielen. Ein Ei wird von dem/der Übungsleiter/in weggerollt. Die Kinder versuchen  reihum, ihr Osterei möglichst nahe an dasjenige des/der Übungsleiter/in zu rollen.

Eierklau

Material: Viele hartgekochte Ostereier
Um ein Kind (Osterhase) wird ein Halbkreis aus Eiern gelegt. Der Osterhase bewacht die Ostereier. Während er schläft (Kind schließt die Augen), versuchen die Kinder ganz leise, Eier zu stibitzen. Wer erwischt wird wenn der Osterhase aufwacht, muss das Osterei zurücklegen oder wird selbst zum Hasen. Wer klaut die meisten Ostereier?

Eierrollen

Material: Viele hart gekochte Ostereier (evtl. Sprossenwand, zwei Turnbänke und Matten)
Das Spiel wird draußen an einem kleinen Abhang gespielt. In der Halle baut man eine Rampe aus zwei Turnbänken, die in die Sprossenwand eingehängt und mit Matten abgedeckt werden. Die Kinder  lassen der Reihe nach ihre Ostereier hinunter rollen. Wessen Ei rollt am weitesten?

Eierlauf – der Klassiker

Material: pro Mannschaft ein Löffel und ein hartgekochtes Ei
Die Kinder werden in 3-4 Mannschaften aufgeteilt. Jede Mannschaft erhält einen Löffel und ein Ei. Die Kinder sollen das Ei auf dem Löffel über eine vorher festgelegt Strecke transportieren (evtl. einen Hindernisparcours aufbauen!) und dann Löffel und Ei ans nächste Kind der Mannschaft übergeben.