Spiel- und Bewegungsformen für Kinder und Jugendliche

von Christina Haack

Bewegung und Sport haben eine unbestrittene Bedeutung für die motorische Entwicklung im Kindes- und Jugendalter. Spezifische Spiel- und Bewegungsformen können dabei insbesondere zur Entwicklung von Ich-Stärke, Identität und Solidarität sowie regelgeleitetem Handeln beitragen.
Themen wie Vertrauen, Kooperation, Wahrnehmung, Kommunikation, Hilfsbereitschaft und Körperkontakt sind wichtige Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Training und eine erfolgreiche Integration Einzelner in das Gruppengefüge.
Diese wichtige Form der Sensibilisierung kann über die im Folgenden beschriebenen Spielvariationen im Training spielerisch geschult werden.

Bambusstab ablegen

Personen: 6 - 14
Dauer: 5 - 15 Minuten
Material: Bambusstab ca. 2 m lang, alternativ Besenstiel, o.ä.


Spielziele
•    Wahrnehmung
•    Vertrauen
•    Körperkontakt
•    Kommunikation
•    Kooperation
•    Hilfsbereitschaft

Spielbeschreibung: Die Gruppe verteilt sich an den beiden Längsseiten des Bambusstabs. Die Teilnehmer stehen nun seitlich nebeneinander, wobei der Gegenüberstehende immer etwas versetzt ist. Jeder steckt seine Hände mit ausgesteckten Zeigefingern nach vorne. (Zwischen den eigenen beiden Fingern muss immer ein Finger des Gegenübers liegen). Der Stab wird locker auf alle ausgestreckten Fingerspitzen gelegt. Der Bambusstab muss nun gemeinsam auf den Boden gelegt werden. Jedoch darf keiner den Kontakt zu Stab verlieren.

Alarmanlage

Personen: 8 +
Dauer: 5 Minuten
Material: Für alle TeilnehmerInnen eine Augenbinde

Anmerkung: Wichtig! Hände nach vorne halten, um Zusammenstöße zu vermeiden!

Spielziele
•    Wahrnehmung
•    Vertrauen
•    Körperkontakt
•    Kommunikation
•    Kooperation
•    Hilfsbereitschaft

Spielbeschreibung: Es werden Paare gebildet. Diese legen einen gemeinsamen „Ton ihrer Alarmanlage“ fest. Jedem Spieler werden die Augen verbunden. Der Übungsleiter positioniert die „blinden“ Alarmanlagen in der ganzen Halle. Hierbei muss es ganz ruhig sein. Auf Kommando fangen alle Alarmanlagen an scharf zu werden d. h. jeder gibt ganz laut seinen vereinbarten Alarm-Ton wieder, um damit seinen Partner zu finden.

Waschstraße

Personen: 6 - 12
Dauer: 5 Minuten
Material: Rollbrett oder Seil und Putzlappen/Teppichfliese

Anmerkung: Wichtig! Spielregeln festlegen, z. B. schlagen, kratzen, …. ist nicht erlaubt.

Spielziele
•    Wahrnehmung
•    Vertrauen
•    Körperkontakt
•    Kommunikation
•    Kooperation
•    Hilfsbereitschaft

Spielbeschreibung: Die Teilnehmer bilden eine Gasse und knien sich auf den Boden (=Waschstraße). Ein Teilnehmer kniet sich am Anfang der Waschstraße auf ein Rollbrett und fährt durch die Waschstraße. Hierbei wird der Rücken des fahrenden Teilnehmers geschrubbt, gebürstet, getrocknet, poliert. Danach darf ein anderer Teilnehmer durch die Waschstraße fahren.

Fangtuchvolleyball

Personen: 4 +
Dauer: 5 - 20 Minuten (je nach Spieldauer)
Material: 1 mittelgroßes Handtuch und 1 Ball /Sandsäckchen / zusammengelegtes Seil Tennisball pro Paar

Anmerkung: Beim Bilden von Paaren und Gruppen können kreative Methoden verwendet werden (z.B. gleicher Geburtsmonat, gemeinsame Merkmale der Kleidung).

Spielziele
•    Wahrnehmung
•    Vertrauen
•    Körperkontakt
•    Kommunikation
•    Kooperation
•    Hilfsbereitschaft

Spielbeschreibung: Zwei Personen gehen paarweise zusammen. Beide Partner fassen das Handtuch jeweils an den Ecken an und versuchen den im Handtuch liegenden Ball in die Luft zu schleudern und wieder aufzufangen. Die Handtuch-Bewegung muss gleichzeitig ausgeführt werden (gemeinsames Anzählen).

Fangen im Reifen

Personen: 4 +
Dauer: 5 - 10 Minuten pro Runde
Material: 1 Reifen pro Paar
Anmerkungen: Beim Bilden von Paaren und Gruppen können kreative Methoden verwendet werden (z. B. gleicher Geburtsmonat, gemeinsame Merkmale der Kleidung).

Spielziele
•    Wahrnehmung
•    Vertrauen
•    Körperkontakt
•    Kommunikation
•    Kooperation
•    Hilfsbereitschaft

Spielbeschreibung: Je zwei Partner befinden sich in einem Reifen und halten diesen auf Hüfthöhe. In dieser Form werden Fangspiele oder Staffeln durchgeführt z. B. Paar A fängt Paar B.

Paarweise Seilspringen

Personen: 2 +
Dauer: 5 Minuten
Material: ein Seil pro Paar

Spielziele
•    Wahrnehmung
•    Vertrauen
•    Körperkontakt
•    Kommunikation
•    Kooperation
•    Hilfsbereitschaft

Spielbeschreibung: Jeder Teilnehmer probiert zunächst das Seilspringen alleine. Danach stellen sich zwei Personen nebeneinander oder hintereinander und halten jeweils ein Seilende in der äußeren Hand. Gemeinsam schwingen sie das Seil und springen.

Hahnenkampf

Personen: 2 +
Dauer: 5 Minuten
Material: -

Spielziele
•    Wahrnehmung
•    Vertrauen
•    Körperkontakt
•    Kommunikation
•    Kooperation
•    Hilfsbereitschaft

Spielbeschreibung: Die Teilnehmer bilden Paare. Die Partner stellen sich auf ein Bein und
verschränken dabei die Arme. Beide versuchen, den Partner hüpfend anzurempeln, um ihn aus dem Gleichgewicht zu bringen. Kommt eine Person aus dem Gleichgewicht (fällt hin, setzt zweiten Fuß auf den Boden), erhält der Partner (=Gewinner) einen Punkt.
Gewinner ist der mit den meisten Punkten.