Bestellung

Diese Übung und noch viele weitere Übungen, Praxistipps und Anregungen für die Leitung von Bewegungsgruppen für Hochaltrige erhalten Sie in der DTB-Broschüre "Aktiv bis 100 - Hochaltrige Menschen in Bewegung bringen - Die Praxisbroschüre". Diese Arbeitshilfe für Übungsleiterinnen und Übungsleiter kann gegen eine Organisationsgebühr von 6,- Euro beim DTB per E-Mail an arbeitsmaterialien@dtb-online.de angefordert werden.

Das Projekt "Aktiv bis 100"

Die umfassende Dokumentation zum DTB-Projekt "Aktiv bis 100" in den Modellstädten Frankfurt und Achern können Sie hier kostenlos als PDF-Datei  herunterladen.

Weitere Broschüren und Veröffentlichungen zum Thema Älter werden finden Sie hier.

Aktiv bis 100

Leider passiert es öfter, dass ältere Menschen stürzen und es nicht schaffen, alleine wieder auf die Beine zu kommen. Manchmal mit fatalen Folgen: Immer wieder hört man von alten Menschen, die alleine leben und die sich nach einem Sturz nicht allein wieder aufrichten konnten, die keine Hilfe herbeirufen konnten und deshalb in Lebensgefahr geraten.

Umso wichtiger ist es, das „Hochkommen“ vom Boden zu üben. Hochaltrige Menschen stellen sich einer angstbesetzten Situation, sie lernen diese nach und nach zu bewältigen. Und genau das nimmt die Angst davor, in einer solchen Situation ausgeliefert und machtlos zu sein. Es kommt nicht darauf an, die Technik des Hinuntergehens und des Aufstehens detailgenau zu beherrschen und in Erinnerung zu behalten. Wichtig ist das Gefühl, dass man es im Notfall allein schafft und das vermittelt Sicherheit.

Bei der aufgeführten Methode lernt der ältere Mensch sich mit Hilfe eines Stuhls in Teilschritten vom Stehen auf den Boden zu legen und dann wieder nach oben zu kommen. Die Gesamtbewegung wird nicht von Anfang bis Ende innerhalb einer Gruppenstunde geübt, sondern in Teilschritten mit den Senioren durchgeführt. Abhängig von den körperlichen Fähigkeiten der Gruppenteilnehmer und abhängig von deren Hemmschwelle, sich auf den Boden zu legen, üben Sie mit Ihren Teilnehmern in einer Trainingseinheit nur den Weg vom Stand vor dem Stuhl zum Kniestand und zurück. In der nächsten Trainingsstunde kommen Sie vielleicht schon bis zum Vierfüßlerstand. Durch den umgekehrten Weg – vom Stand zur Rückenlage auf dem Boden – wird den Teilnehmern das Gefühl vermittelt, dass sie es schaffen, auch wieder nach oben zu kommen. Übungsleiter brauchen sicherlich mehrere Trainingseinheiten, um den Weg vom Stand zur Rückenlage auf dem Boden vollständig zu erarbeiten. Aber das Training lohnt sich, denn es vermittelt Sicherheit und erhält eine wichtige Fähigkeit.

Ausgangsposition: Stand frontal vor einem Stuhl

Die Älteren stützen sich mit beiden Händen auf die Sitzfläche des Stuhls, der Rücken ist gebeugt.

Jetzt wird ein Knie auf den Boden aufgestellt.

Beide Knie auf den Boden setzen, die Hände bleiben zunächst auf der Sitzfläche, der Oberkörper ist aufrecht.

Nun die Hände auf den Boden absetzen. Die Seniorinnen und Senioren befinden sich im Vierfüßlerstand.

Vom Vierfüßlerstand kommt man leicht in den Sitz. Einfach das Gesäß zur Seite absetzen.

Jetzt einen Arm lang nach vorne bewegen und schon liegen die Seniorinnen und Senioren auf der Seite, mit angewinkelten Knien.

Nun fällt es nicht mehr schwer, sich auf den Rücken zu drehen.

Jetzt geht es wieder zurück. Von der Rückenlage zurück in die Seitenlage drehen. DIe Knie bleiben angewinkelt.

Eine Hand drückt kräftig in den Boden. Dadurch kann man sich zum Sitzen nach oben drücken.

Die Hände bleiben am Boden. Die Senioren heben das Gesäß und kommen zurück in den Vierfüßlerstand.

Während die Knie am Boden bleiben, werden die Hände wieder auf die Sitzfläche des Stuhls gelegt.

Jetzt stellen die Senioren einen Fuß auf.

Nun den zweiten Fuß auch aufsetzen. Noch bleiben die Hände auf der Sitzfläche.

Den Rücken langsam aufrichten und in den aufrechten Stand zurückkommen.

Diese Übung und noch viele weitere Übungen, Praxistipps und Anregungen für die Leitung von Bewegungsgruppen für Hochaltrige erhalten Sie in der DTB-Broschüre "Aktiv bis 100 - Hochaltrige Menschen in Bewegung bringen - Die Praxisbroschüre". Die Praxisbroschüre kann gegen eine Organisationsgebühr von 6,- Euro beim DTB per E-Mail an arbeitsmaterialien@dtb-online.de angefordert werden.