Jung bleiben von Kopf bis Fuß

Ultimative Tipps zum "Jung bleiben"
Schaut man sich die Stars und Sternchen in Hollywood an, hat man oft den Eindruck, dass das Älterwerden an diesen spurlos vorübergeht. Sicher gibt es welche, die sich mit operativen Eingriffen oder anderen Hilfsmittel ihre jugendliche Schönheit bewahren, aber auch ohne chirurgische Eingriffe können Sie einiges dafür tun „jung zu bleiben“. Wir haben für Sie die ultimativen Tipps zusammengestellt, um Ihr Leben gesünder zu gestalten und damit den Alterungsprozess zu entschleunigen!

Jungsein beginnt im Kopf
Das Jungsein fängt im Kopf an. Halten Sie sich also auch im Kopf fit, lernen Sie Neues kennen – ob in technischer Hinsicht oder gesellschaftlich. Wichtig ist immer der Kontakt zu anderen Menschen unterschiedlicher Altersklassen, so verschließen Sie sich nicht anderen Sichtweisen und erfahren, was in den unterschiedlichen Altersstufen angesagt und diskutiert wird.  
Auch regelmäßige Denksportaufgaben machen Ihr Gehirn fit. Im fortgeschrittenen Alter profitieren Sie davon und beugen bestenfalls Demenz vor.

Ressourcenmanagement
Gehen Sie verantwortlich mit Ihren natürlichen Ressourcen um: ausreichend Schlaf, nicht rauchen, Sonnenbäder nur in Maßen, wenig oder besser noch gar keinen Alkohol. Ihre Haut wird sich dankbar zeigen und länger frisch aussehen.

Stress ausgleichen
Stress kann man häufig nicht meiden: Karriere, Familie, Haushalt und Freizeit sind unter einen Hut zu bringen. Darum ist es umso wichtiger, diesen Stress auszugleichen. Wie wäre es beispielsweise mit regelmäßigem Ausdauersport, saunieren zum Relaxen oder genießen Sie einfach ein gutes Buch in aller Ruhe.

Kraftmotor Muskeln
Ihre Muskeln sind wichtig, um Kalorien zu verbrennen, aber auch um Ihre Knochen stabil zu halten! Die Muskeln sind fest verbunden mit den Knochen. Bei körperlicher Tätigkeit werden die Muskeln angespannt und kräftigen dabei gleichzeitig die Knochen, die dadurch stabiler werden.
Auch durch Ihre Ernährung können Sie diesen Prozess fördern, indem Sie Calcium zu sich nehmen. Dieser Mineralstoff ist vorwiegend in Milchprodukten wie Käse, Milch und Joghurt vorhanden – aber auch Gemüse wie Brokkoli enthält Calcium.
Damit beugen Sie auch in späteren Alter Osteoporose vor, eine Krankheit, bei der im Alter die Knochen anfälliger für Brüche werden. Mehr über Knochenschwund lesen Sie [hier].

Gesunde Ernährung
Wie schon erwähnt, können Sie sich durch gezielte Ernährung Calcium für Ihre Knochendichte zuführen. Um sich rundum gesund zu ernähren sollten Sie ausreichend Kohlenhydrate und Eiweiß zu sich nehmen und Fett nur in Maßen. Mehr zum Thema Ernährung finden sie im GYMCARD-Bereich.

Trinken, trinken, trinken
Als normale Menge Flüssigkeit sollten Sie mindestens 1,5 bis 2 Liter am Tag zu sich nehmen. An wärmeren Tagen oder bei anstrengenden Tätigkeiten sollte entsprechend auch der Flüssigkeitsbedarf steigen.
Zu den geeignetsten Getränken zählen Wasser, Fruchtschorlen, Tee und sonstige isotonische Getränke. Hier erfahren Sie mehr zum Thema trinken [mehr].