Fitness für Eilige

Mit wenig Zeit effektiv trainieren

Uns fehlt Bewegung
Die Bewegung wird in unserem Alltag immer weniger. Viele Experten bezeichnen den Bewegungsmangel inzwischen als eine der größten gesundheitlichen Bedrohungen aller Zeiten. Denn auf die Dauer belastet Bewegungsmangel unseren Körper und macht ihn krank. Immerhin leidet inzwischen fast die Hälfte aller Bundesbürger an Übergewicht und bereits ein Fünftel ist krankhaft adipös.


Viele Sportangebote – wenige Sporttreibende
Nun könnte man meinen, den Menschen fehle heutzutage die Möglichkeit bzw. die Gelegenheit, sich zu bewegen. Doch im Gegenteil: Nie war das Bemühen, Menschen über Kampagnen zur körperlichen Aktivität zu bewegen, so stark wie heute und nie war das Sportangebot so umfangreich wie heute. Und doch: Noch nie in ihrer Geschichte waren die Menschen so inaktiv wie heute. Zwar meinen laut Umfragen 60 Prozent der Erwachsenen, dass sie körperlich aktiv sind, jedoch nur zehn bis 20 Prozent erreichen wirklich den Aktivitätsgrad, der ihnen hilft, gesund und fit zu bleiben.

Forderung nach mehr Bewegung
Experten empfehlen einen zusätzlichen Verbrauch von 1.500 bis 2.000 Kilokalorien durch moderate, regelmäßige körperliche Betätigung wöchentlich, um seinem Körper einen idealen Gesundheitsschutz zu bieten, 2.500 Kilokalorien gar, um Übergewicht effektiv vorzubeugen. Dies entspricht zum Beispiel ca. drei bis vier Stunden Walking plus eine Halbe bis 3/4 Stunde Kräftigungstraining pro Woche!

Aber ...

... was tun bei Zeitmangel?
Wenn Sie jedoch zu den Menschen gehören, die wegen ihres täglichen Stress, viel Arbeit und langer Wege zur Arbeitsstätte nur wenig Zeit haben, gibt es gute Nachrichten für Sie: Denn auch schon mit einer Stunde Training pro Woche können Sie sich fit halten und dafür sorgen, dass Sie schlank und gesund bleiben. Wenn Sie aufgrund chronischen Zeitmangels also nur 60 Minuten wöchentlich für Training aufbringen können, ist ein Mix aus Ausdauertraining (zweimal 20 Minuten) und Krafttraining (zweimal 10 Minuten) optimal. Das Geheimnis dabei ist, während dieser Zeit mit hoher Intensität zu trainieren. Denn mit Hochintensitätstraining (HIT) kann man mit nur 20 –30 Minuten Zeitaufwand pro Ausdauertraining bzw. Krafttraining große Effekte erzielen.

Ausdauertraining - Kurzes Sprinten statt langem Joggen

Krafttraining - bis zur Erschöpfung