LaGYM - Dance Feeling

LaGYM

Aus- und Fortbildung

 

LaGYM-Instuctor/in - Dance Feeling

LaGYM-Dance Feeling - Das neue Trendprogramm des DTB

LaGYM – Dance Feeling ist ein modernes, dynamisches Fitness-Tanz-Programm zum Abtanzen, das Spaß macht und gute Laune bringt. Es ist vor allem durch mitreißende Musik geprägt und einfach zu lernen! Leicht nachvollziehbare Schritte, Schrittfolgen und entsprechende Armvariationen machen das Programm aus. LaGYM trainiert den ganzen Körper, es verbessert die Koordination, die Beweglichkeit und trainiert das Herz-Kreislauf-System.

Das Besondere an diesem Dance-Workout ist, dass auf der Grundlage ausgewählter Musiktitel ein ganzes Stundenprogramm mit Warm-up, Cardio-Phase, Cool down und Stretching-Einheit vorkonzipiert wurde.
D. h. neben der entsprechend ausgewählten Musik und deren Zusammenführung, werden auch auf die Musik passende kleine Choreografien vorgeschlagen. Durch dieses Vorgehen erhält der Instructor die Chance, ein neues Programm persönlich schnell zu erlernen, um es dann mit seinen Teilnehmern zu trainieren. Eine schnelle und sichere Übertragung neuer Inhalte ist dadurch möglich, es muss nicht ständig jedes Trainingsprogramm mit diesem Inhalt durch den Instructor neu kreiert werden.

Ein überwiegender Anteil der Stunde ist durch lateinamerikanische Rhythmen wie Salsa, Merengue, Cumbia etc. geprägt. Aber auch andere Musikstile, die ebenso gefallen, können integriert werden.
Wichtig ist es, die Musik zu fühlen und in der Bewegung umzusetzen – das ist das „Rezept“.

LaGYM-Dance Feeling - Das Schrittrepertoire

Jeder Tanz hat einen Pool an Grundschritten, die mit Armvariationen und räumlichen Veränderungen immer wieder interessant und abwechslungsreich gestaltet werden können. Merengue, Salsa, Cumbia, Reggaeton sind einige der Hauptstilrichtungen.

Hier eine kleine Auswahl an Latino-Grundschritten:

Merengue

Der Merengue, ursprünglich ein Bauerntanz, ist ein sehr einfacher Tanz mit gleichmäßigem Rhythmus. Jeder Grundschlag wird mit einem Schritt begleitet, die Füße bleiben bodennah und die Hüfte geht locker mit. Die Arme werden aktiv eingesetzt und verleihen der Bewegung des Körpers Ausdruck – dieser kann je nach Musiktempo weich und geschmeidig oder hoch intensiv und dynamisch sein!

Merengue Basic


Der Schritt wird am Ort ausgeführt. Aus der geschlossenen Fußposition setzt ein Fuß die Gehbewegung an, die Hüfte verstärkt die Bewegung, indem sie nach unten geführt wird. Die gegenläufige Fußbewegung macht den Reiz dieses Schrittes aus. Die Arme begleiten die Bewegung schwungvoll dynamisch oder elegant.

Salsa

…ist ein besonders charmanter und sinnlicher Tanz, der als Paar getanzt, den Partner zum Tanzen verführen will. Die Salsabewegung wird auf 8 Grundschläge getanzt, die Schrittausführung selbst auf die Grundschläge 1,2,3 und 5,6,7. Die Grundschläge 4 und 8 dienen einer Pause mit einer weichen Hüftbewegung.

Salsa – Basic

Beim Salsa-Grundschritt öffnet der erste Schritt aus der geschlossenen Grundstellung nach vorne (1), wird mit Gewicht belastet und das Standbein kann kurz anheben (2). Dann wird wieder zurück geschlossen (3), die Hüfte bewegt sich weich zur Seite und das andere Bein wird entlastet (4) damit es die Bewegung nach hinten starten kann (5-8). Der Schritt kann sowohl nach vorne wie auch nach hinten begonnen werden. Unterschiedliche Armvariationen können diesem Grundschritt einen ganz besonderen Style verleihen.

 

Cucaracha

Eine leichter nachzuvollziehende Variante des Salsa Grundschrittes ist der Cucaracha seit oder rück. Die Füße werden aus der geschlossenen Grundstellung abwechselnd nach rechts und links anstatt nach vorne und hinten geöffnet bzw. beide abwechselnd nach hinten geöffnet und mit Gewicht belastet. Die Hüfte und auch der Kopf können temperamentvoll folgen. Die Hüfte kann aufdrehen oder stabil bleiben. So kann diese Variante mit einfachen Mitteln immer wieder abwechslungsreich gestaltet werden.

Cruzado

Eine weiterer schöner Salsa-Schritt ist der Cruzado, der wie sein Name schon verrät, abwechselnd nach hinten öffnet, aber dieses Mal diagonal nach hinten, so dass die Beine im Raummuster kreuzen. Auch hier kann die Hüfte mit geöffnet oder stabil gehalten werden, je nach Temperament und Style.

Cumbia

Die Cumbia ist ein traditioneller Tanz aus Kolumbien. Sie war ursprünglich kein Paartanz, sondern ein Kreistanz. Die Frau trägt ein Bündel von Kerzen und der Mann umwirbt sie. Vielschichtige Rhythmusstrukturen afrikanischen Ursprungs vermischen sich mit spanisch beeinflussten Melodien.

Cumbia Basic

Beim Grundschritt am Platz, macht das Spielbein einen schnellen Schritt (1), diagonal nach vorne und wieder zurück (2), während das Standbein nur kurz ent- und wieder belastet wird. In langsamer Ausführungsweise entspricht dies einem Mambo in der Aerobic. Beim Tanz wird jedoch die Ferse aufgesetzt und der Fuß leicht nach außen gedreht, die Hüfte und damit auch der ganze Körper dreht mit ein und aus. Die Cumbia ist ein intensiver dynamischer Schritt.

 

 

 

 

 

Cumbia Travelling


Beim Cumbia Travelling wird ein Bein überkreuz vor das andere geführt und bleibt während der durch den permanenten schnellen Belastungswechsel herbeigeführten Raumbewegung zur Seite in dieser engen Führung. Das Becken macht leichte kreisende Bewegungen und die Arme können in unterschiedlichen Variationen den Schritt ergänzen. Auch enge Kreise oder Drehungen mit dem Travelling sind schöne Alternativen.

Candle Step

Ähnlich wie beim Cumbia Travelling, bewegt man sich beim Candle Step zur Seite. Dabei wird jedoch immer ein Bein zur Seite geöffnet und das zweite Bein schließt die Position wieder. Das Becken bewegt sich die ganze Zeit in einer weichen Dynamik hoch und tief und treibt den Schritt sozusagen an. Die Arme öffnen während der Bewegung zur Seite bzw. nach oben.

Reggaeton

Reggaetton ist ein schneller fröhlicher und frecher Tanz, der im Paartanz im engen Körperkontakt getanzt wird. Mal sind es schnelle, mal gefühlvolle Contractions des Beckens oder des Brustkorbs bzw. des ganzen Körper, die das Bild dieses Tanzes bestimmen. Der Musikstil baut sich auf Reggae, Dancehall, Hip-Hop und lateinamerikanischen Klängen auf.

Reggaeton Contractions


Mal bewegt sich das Becken, mal schiebt der Schultergürtel isoliert zur Seite, mal dreht der Oberschenkel im Hüftgelenk ein. Ein frecher junger Tanzstil!

 

 

Informationen zum gesamten Programm LaGYM – Dance Feeling sowie ein Info-Video findet ihr auf www.LaGYM.de.