Weitere Informationen

Gremien- und Arbeitsstruktur

Ausbildungsordnung (713 KB)

  Ehrenkodex (150 KB)

Die DTB/LTV-Ausbildungsprofile mit allen wichtigen Informationen hierzu finden Sie unter Ausbildungssystem.

Qualitätsmanagementsystem

DTB-Akademie

DTB-Akademie

Akademie vor Ort

Kongresse & Conventions

Lizenzsystem


Neuregelung für den Erste-Hilfe-Nachweis bei Lizenzausbildungen

Voraussetzung zur Prüfungszulassung bei Ausbildungen zur 1.Lizenzstufe ist der Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses, der nicht älter als zwei Jahre sein darf.

Neuregelung für den Erste-Hilfe-Nachweis bei den Ausbildungen ab 1. April 2015!

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Erste-Hilfe (BAGEH) hat im Januar neue Grundsätze zur Erste-Hilfe-Ausbildung in Deutschland veröffentlicht. Damit wurde offiziell bestätigt, dass es ab 1. April 2015 nur noch Erste-Hilfe-Kurse mit einem Umfang von 9 Lerneinheiten (LE) geben wird.

Für die DOSB-Lizenzausbildungen bedeutet dies:

Ab dem 1. April 2015 werden Erste-Hilfe-Ausbildungen von 9 Lerneinheiten für die DOSB-Lizenzausbildungen anerkannt. Der in der DTB-Ausbildungsordnung festgeschriebene Nachweis eines 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurses wird dadurch neu geregelt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Landesturnverband!

Aus-, Fort- und Weiterbildungen im DTB und seinen Landesturnverbänden

Turnen in seiner ganzen Vielfalt wird in unseren Turn- und Sportvereinen durch qualifizierte Mitarbeiter/innen vermittelt. Deren Aus-, Fort- und Weiterbildung zu sichern, ist für den DTB und seine Mitgliedsverbände eine zentrale verbandspolitische Aufgabe und die klassische Dienstleistung der Turnerbünde. Denn es sind diese Mitarbeiter/innen, die in den Vereinen im Deutschen Turner-Bund durch ihr Angebot und ihr Verhalten das Erscheinungsbild des heutigen Turnens prägen.

Diese Aufgabe kann im Rahmen eines so großen und breit gefächerten Verbandes, wie ihn der Deutsche Turner-Bund darstellt, nur über ein in horizontaler Hinsicht über alle Fach- und Betreuungsgebiete breit angelegtes und in vertikaler Hinsicht von der Bundesebene bis zur Kreisebene in die Tiefe gehendes, klar strukturiertes System der Aus-, Fort- und Weiterbildung eingelöst werden. Das System muss sich offen zeigen für neue Erkenntnisse und Entwicklungen und sich den Erfordernissen fortlaufender Qualitätsverbesserungen bereitwillig stellen.

Der Deutsche Turner-Bund verfügt seit langem über ein etabliertes und gut funktionierendes System der Aus-, Fort- und Weiterbildung, dessen Struktur und Prozesse in der "DTB Ausbildungsordnung" geregelt sind.

Das DTB-Ausbildungssystem beruht auf den Vorgaben der Rahmenrichtlinien des Deutschen Oylmpischen Sportbundes. Diese regeln, für welche Ausbildungsgänge der DTB Ausbildungsträger ist. Die DTB-Ausbildungsordnung legt den Rahmen für diese Ausbildungsgänge fest.

Weitere DTB-eigene Aus- und Fortbildungsprofile wie

  • die Kursleiterausbildungen der DTB-Akademie sowie
  • die Kampf- und Schiedsrichterausbildungen

obliegen den jeweiligen Verbandsbereichen und Technischen Komitees.