Übungsleiter/in C Breitensport "Jugendturnen"

Kinderturnen und dann...? – Turnen, Erlebnis, Abenteuer für Jugendliche

Sind Jugendliche in einem Alter von 12/13 Jahren dem Kinderturnen entwachsen, steigt ihre Drop-Out-Quote, d.h. Ausstiegsquote, aus den Vereinen enorm an. Diese Jugendlichen sind aber nicht etwa vereins- oder sportmüde geworden, sondern, lediglich ihre Motive zum Sporttreiben haben sich verändert. Sie haben andere Vorlieben und Interessen als Kinder. Sie finden deshalb häufig für sich kein adäquates Angebot mehr in ihrem Verein. Um Jugendliche auch nach dem Kinderturnen im Verein bei der Stange zu halten, gilt es für sie motivierende Vereinsangebote zu offerieren. Dabei spielt die Person des Übungsleiters eine zentrale Rolle. Wollen Sie sich dieser Zielgruppe in ihrem Verein annehmen? Dann sind Sie bei der Ausbildung zum Übungsleiter Jugendturnen "Freizeitsport mit Jugendlichen" und "Jugendleiterin/Jugendleiter" genau richtig! Ziel dieser Ausbildung ist es, Sie als Übungsleiter für diese verantwortungsvolle, aber auch sehr interessante Aufgabe zu qualifizieren.
Um den spezifischen Interessen von Jugendlichen gerecht zu werden, sind die Inhalte dieser Ausbildung so vielseitig wie in keiner anderen.

Die Ausbildungsinhalte im Überblick:

  • Sporttheoretische Grundlagen (Sportmedizin, Trainingslehre, Sportpädagogik, etc.)
  • Jugend gestern und heute – Jugend und Gesellschaft
  • Wie plane ich eine Freizeit oder jugendgerechte Veranstaltungen?
  • Grundelemente des Gerätturnens
  • Erlebnisorientiertes Abenteuerturnen
  • Showturnen
  • Akrobatik / Jonglage
  • Gesundes Jugendturnen (Grundlagen der Funktionellen Gymnastik, Ausdauertraining,   )
  • Kleine Spiele und Sportspiele
  • Aktuelle Trends aus dem Fitness- und Tanzbereich (z.B. HipHop, Rope Skipping, etc.)

Voraussetzungen:

  • Vollendung des 16. Lebensjahres
  • Nachweis einer Mitgliedschaft in einem, dem DTB angeschlossenen Verein
  • Nachweis einer abgeschlossenen Erste Hilfe-Ausbildung vor Abschluss der Lizenzausbildung
  • Vorlage eines unterzeichneten Ehrenkodex

Ausbildungsumfang:

Die Ausbildung hat einen Umfang von 120 Lerneinheiten (LE) incl. Prüfung

Gültigkeit/ Verlängerung:

Lizenz wird frühestens nach Vollendung des 16. Lebensjahres erteilt und hat eine Gültigkeit von 4 Jahren

Fortbildung:

Innerhalb des Gültigkeitszeitraumes muss die Lizenz durch eine Fortbildung von 15 LE verlängert werden

Weiterbildung:

Folgende Möglichkeiten bieten sich an:

  • Übungsleiter/in B Sport in der Prävention 2. Lizenzstufe
  • Übungsleiter/in B Sport in der Rehabilitation 2. Lizenzstufe
  • Zertifikate mit einem Umfang von 30-60 LE
  • Trainer/in B Breitensport Vorführungen/Choreografie 2. Lizenzstufe
  • Jugendleiter/in-Ausbildung

Folgende Landesturnverbände bieten in 2017 die Ausbildung an:

Westfälischer Turnerbund

Schwäbischer Turnerbund

Saarländischer Turnerbund

Niedersächsischer Turnerbund

Hessischer Turnverband

 

Weitere Informationen zu Terminen und Orte finden Sie unter Ihrem Landesturnverband.  (Klicken Sie in die Karte)

Saarländischer Turnerbund Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund Verband für Turnen und Freizeit - Landesorganisation Hamburg Bremer Turnverband Bayerischer Turnspiel-Verband Akademischer Turnbund Turnverband Mecklenburg-Vorpommern Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund Märkischer Turnerbund Brandenburg Sächsischer Turn-Verband Landesturnverband Sachsen-Anhalt Thüringer Turnverband Bayerischer Turnverband Schwäbischer Turnerbund Badischer Turner-Bund Hessischer Turnverband Rheinhessischer Turnerbund Pfälzer Turnerbund Saarländischer Turnerbund Turnverband Mittelrhein Rheinischer Turnerbund Westfälischer Turnerbund Bremer Turnverband Niedersächsischer Turner-Bund Verband für Turnen und Freizeit - Landesorganisation Hamburg Schleswig-Holsteinischer Turnverband