Weitere Informaionen

Bildungsdialoge

Die Bildungsdialoge sind ein Instrument zur Qualitätssicherung, zu besseren Kommunikation und Erfahrungsaustausch.

Dabei besuchen zwei oder drei Vertreter der Präsidialkommission Bildung jeweils einen Landesturnverband, der zumeist vom Präsidenten, dem ehrenamtlichen Funktionsträger für die Bildung im Landesturnverband, der Landes-Geschäftsführung und den hauptberuflichen Mitarbeitern für die Bildung vertreten wird. In diesem bilateralen Dialog werden die individuelle Situation des Landesturnverbandes analysiert, Schwerpunktaufgaben und Lösungsansätze gesammelt sowie Informationen ausgetauscht.

Mit diesem aufwendigen Verfahren gelingt es dem DTB, eine bisher nicht da gewesene Informationstiefe über die Situation der Landesturnverbände im Bildungsbereich und gleichzeitig eine hohe Akzeptanz als gleichwertiger Partner zu erzielen.

Nach der "ersten Welle" der Bildungsdialoge wurde als Ergebnis und Zusammenfassung 2007 ein erster "Bildungsbericht 2007" als Zwischenbericht vorgelegt. 2008/2009 fand die zweite Welle der Bildungsdialoge statt. Viele Erkenntnisse des Bildungsberichts 2009 entstammen diesen Gesprächen.

Der Bildungsdialog stellt mittlerweile ein Modell für einen offeneren Umgang zwischen Landesturnverbänden und zentralen Organen dar.

Es gilt nun, das gute Instrument der Bildungsdialoge weiter auszubauen, um dann auch zu klaren Verbindlichkeiten und Absprachen für beide Seiten - DTB und Landesturnverband - zu kommen.