Welche Qualifikationen brauche ich für die Auszeichnung?

Übungsleiterausbildung "Sport in der Prävention"

Die Leiterin / der Leiter eines präventiven Gesundheitssportangebotes verfügt über die Übungsleiterausbildung "Sport in der Prävention" auf der 2. Lizenzstufe. Mögliche Beispiele für Gesundheitssportangebote wären:

  • Allgemeines Angebot z. B. Fitnessgymnastik
  • Herz-Kreislauftraining z. B. Nordic Walking
  • Muskel-Skelettsystem z. B. Wirbelsäulengymnastik, Rückentraining
  • Entspannung z. B. Entspannungstraining
  • Gesundheitsförderung für Kinder z. B. Gesundheitsförderung im Kinderturnen
  • Gesundheitsförderung für Ältere z. B. Hockergymnastik, Präventives Ausdauertraining 50+

Übungsleiterausbildung "Sport in der Rehabilitation"

Die Leiterin / der Leiter eines rehabilitativen Gesundheitssportangebotes verfügt über die Übungsleiterausbildung "Sport in der Rehabilitation". Mögliche Beispiele für den rehabilitativen Gesundheitssport wären:

  • Ambulanter Herzsport
  • Sport- und Diabetes
  • Sport in der Krebsnachsorge
  • Sport bei Osteoporose
  • Sport bei Rheuma
  • Sport bei Wirbelsäulenerkrankungen

Höherwertige bewegungs- und sportbezogene Berufsausbildungen

Alternativ zur Übungsleiterausbildung "Sport in der Prävention" bzw. "Sport in der Rehabilitation" auf der 2. Lizenzstufe verfügt die Leiterin / der Leiter über eine höherwertige bewegungs- und sportbezogene Berufsausbildung. Diese muss mindestens einer der nachfolgend genannten Qualifikationen entsprechen:

  • Sportwissenschaftler mit nachweislich gesundheitsorientierter Ausrichtung
  • Sport- u. Gymnastiklehrer/in mit nachweislich gesundheitsorientierter Ausrichtung
  • Physiotherapeut/in bzw. Krankengymnast/in mit Zusatzqualifikation in der Methodik des Sports
  • Ergotherapeut oder Motopäde mit Zusatzqualifikation in der Methodik des Sports
  • Besondere Qualifikation bei Angeboten aus dem Bereich Rehabilitation

Durch regelmäßige Fortbildungen sollen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten vertieft und der Informationsstand der Übungsleiterinnen / Übungsleiter aktualisiert werden. Für eine Verlängerung des PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB sind deshalb 15 Lerneinheiten (LE) unabhängig der Ausbildung als Fortbildungsnachweise nötig.