1. DTB Altenpflege-Workshop

Datum: 04.05.10

Das Experiment der DTB-Akademie, zum ersten Mal Weiterbildungen speziell für Mitarbeiter aus Altenpflegeeinrichtungen durchzuführen war ein voller Erfolg.

Weiterbildungen zu den Themen „Bewegung mit Demenzkranken“, „Fit im Kopf durch Bewegung“, „Bewegen und Aktivieren“ sowie „Sturzprophylaxe - Aktiv gegen Stürze“ wurden angeboten. Der 1. DTB-Workshop im Sportpark des Sportvereins Hahn zum Thema „Fit im Kopf“ war ein Riesenerfolg. 19 Altenpflegerinnen, darunter auch Leiterinnen stationärer Einrichtungen, waren begeistert von der Fortbildung des Deutschen Turner-Bundes. „Besonders gut gefallen hat mir, dass die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse direkt in die Praxis des Workshops eingeflossen sind“, so Renate Hirth, Leiterin des Alten- und Pflegeheims Haus Merschroth in Pfungstadt/Hahn. Sie war nicht allein zur Veranstaltung gekommen, sondern hatte gleich sechs Mitarbeiterinnen zum Workshop mitgebracht.

Auch die Workshop-Leiterin Bettina Jasper war hochzufrieden: „In den Pflegeeinrichtungen ist etwas ins Rollen gekommen. Die Mitarbeiter sind sehr interessiert daran, Bewegung in die Pflege zu integrieren, um die körperlichen und geistigen Kompetenzen der Bewohner so lange wie möglich zu erhalten“, meint die Leiterin der Denkwerkstatt in Sasbachwalden.

Und so beschäftigten sich die Teilnehmer einen ganzen Tag damit, wie Koordinations- und Ausdauertraining die Gehirnleistung und die Gehirngesundheit im hohen Alter deutlich verbessern können. Die Lehrgangsleiterin Bettina Jasper zeigte den Teilnehmern, wie ein Ausdauerangebot in stationären Einrichtungen angeboten werden kann und wie koordinierende Bewegungen auch für Pflegebedürftige umsetzbar sind. Denn: Gezielte Bewegungen wirken sich sowohl auf die Schnelligkeit der Denkprozesse als auch auf die Qualität der Hirnleistung positiv aus.

Pia Pauly, die Leiterin der DTB-Akademie, fasst die Zielsetzung, die der DTB mit den Altenpflege-Workshops verfolgt, zusammen: „Wir haben jede Menge Erfahrungen und Know-How im Bereich Bewegungsförderung für Hochaltrige. Diese Praxiserfahrungen möchten wir jetzt auch zum Wohle der Menschen in die Altenpflege hineintragen. Vielleicht können wir ja damit einen bescheidenen Beitrag dazu leisten, dass sich die Altenpflege der Zukunft bewegter aussieht als noch vor ein paar Jahren.“
Weitere Informationen zu den Altenpflege-Workshops des DTB finden Sie im Internet unter www.dtb-akademie.de  / Aktuelles.