Wettkämpfe 2016

7.2. - Hannover, kein BRLT (intern) 

27./28.2. - Eisenberg, BRLT 

12.3. - Saalfeld, Feenpokal (BRLT 2-4)

9.4. - Mahlow, ONLM (BRLT)

23./24.4. - Rotenburg, ONLM (BRLT)

7.5. - Pastetten, OBM (BRLT)

21.5. - Ibbenbüren, ONRWM (BRLT)

28.5. - Ingelheim, Deutschlandpokal

28./29.5. - Ingelheim, BRLT

29.5. - Eisenberg, THLM (intern)

25.6. - Göttingen, Erlebnis-Turnfest

29.7. - Ulm, OBWM (Pokal)

29.9.- 2.10. Stockach, DM

 * BRLT = Bundesranglistenturnier

AerobicWiki

Im AerobicWiki finden sich umfangreiche Informationen zur Aerobic, z.B. die Technischen Regularien im Volltext, Erklärungen, Häufige Fragen, Ausschreibungen und Meldefristen.

Herzlich Willkommen!

NEWS

FIG World Championships & World Age Group Competitions

13. - 19.Juni 2016 in Incheon (Korea)

  Übersicht Ergebnisse

    Nachbericht Junioren

   Vorbericht Senioren

    Nachbericht Senioren

Statement Maike Sondermann (DTB - Trainerin Nachwuchs)

" Allen deutschen Sportlerinnen ist es gelungen ihr derzeitiges Leistungsvermögen abzurufen. „Wir werden unseren eingeschlagenen Weg, den Schwierigkeitsgrad der Übungen und deren Ausführung zu steigern, intensiv fortsetzen. Wenn es unseren Athleten gelingt, dynamischer und selbstbewusster aufzutreten, können sie den Abstand zu den leistungsstärkeren Nationen kontinuierlich verringern“ , so das Fazit der DTB-Jugendtrainerin Maike Sondermann."

Statement Peterson Querubin (DTB - Trainer Erwachsene)

" Die deutsche Delegation hat einen großen Schritt nach vorne gemacht hat. Diese sichtbare Leistungssteigerung war durch die Zusammenarbeit von Sportlern und Trainern aus mehreren Vereinen möglich. Wir sind bestrebt, auch künftig diese zielführende vereinsübergreifenden Kooperationen zu forcieren. Mit ein bisschen Zeit, neuen Erfahrungen und verbesserter Ausführung kann diese Leistung in Zukunft weiter gesteigert werden, lautet das Fazit des DTB-Trainers Senioren, Peterson Querubin."

Statement Katrin Engel (Vorsitzende Technisches Komitee Aerobic)

 

" Unsere neuorientierte TK-Arbeit scheint erste Früchte zu tragen, freut sich die TK-Vorsitzende Katrin Engel. Wir haben das Wettkampfwesen neu strukturiert, den Aus- und Fortbildungsbereich verstärkt und mit der Kaderkonzeption eine Basis geschaffen, unsere Aufgaben und Ziele in die Tat umzusetzen. Nach der Analsye der Weltmeisterschaft und der Herausforderungen durch den neuen Code de Pointage werden wir uns nun zielgerichtet auf die Europameisterschaft 2017 vorbereiten."

Nach dem Podiumtraining - WM Team Erwachsene

 

Aktuelle Rangliste

- nach dem RLT in Ingelheim (Stand 29.05.2016)

Link

Ranglistenturnier in Ingelheim

28. / 29.05.2016

Verabschiedung der Nationalmannschaft nach Korea

Würdigung der Arbeit der Vereinstrainer

Deutschland Pokal 2016

28.05.2016 in Ingelheim

Ergebnisse

3.Platz Niedersächs.TB

2.Platz Märkischer TB Brandenburg

1.Platz Sächsischer TV

SIEGER - Sächsischer Turn - Verband

FIG World Cup & International Open Competition

Cantanhede (Portugal) 06. - 08.Mai 2016

Ergebnisse WORLD CUP

Team: Gruppe (Caterina Schacht, Patricia Steinjan, Paul Engel, Celin Milde und Amelie Jung) errang im Finale den 5.Platz mit einer Wertung von 18,572.

Mit nur 0,205 Punkten Rückstand auf den möglichen Bronzeplatz.

Individuell Women:

Die beiden Damen errangen in ihrer hochkarätigen Konkurrenz den 16.Platz (Amelie Jung) mit 19,15 Punkten und Patricia Steinjan kam auf 18,80 Punkte (Rang 19). Diese hohen Punktwertungen bei einem World Cup können sich mehr als sehen lassen.

Ergebnisse International Open Competition

 

Individuell Women:

AG 1: Jule Trödel - 29.Platz mit 17,35 Punkten

AG 2: Jutta Neuendorf - 24.Platz mit 16,75 Punkten

Team:

AG 2: Gruppe (Berda, Neuendorf, Riedl, Ruschke, Tänzer) - 2.Platz mit 17,00 Punkten

Glückwunsch zum 2.Platz!

UEG Step und Dance Camp in Madrid

Die deutsche Aerobic wurde dort aktiv von Dominique Zilch (TG Zellhausen) vertreten. Danke an Monika für die Bilder.

Unter der Leitung von Sergio Garcia Alcazar (Spanien), Giacomo Piccoli (Italien), Tamasz Katus (Ungarn), sowie der Spanier Jorge Méndez für die Hebungen, Juan Montero für Street Dance und Raquel Garcia für die Akroteile nahmen zehn Teilnehmer aus neun Verbänden (Spanien, Deutschland, Italien, Rumänien, Slovakei, Schweiz, Schweden, Urkaine und Portugal) an diesem Camp teil.

Es wurden dabei verschiedene Aspekte einer Step Übung vermittelt. Ebenso standen Akrobatik, Lifts und der zweite Tanzstil im Hinblick auf den neuen CoP auf dem Programm. Im theoretischen Teil wurden viele Informationen über die zukünftigen Anforderungen gegeben.

Statement Dominique: " Der Lehrgang war super. Es war sehr informativ. Für die nächste Saison wird es einige Änderungen am Code of Points geben, vor allem bei Dance. Da dürfen wir sehr gespannt auf den obligatorischen Street Dance Teil sein. Neben den Infos zum neuen Code of Points durften wir auch schon mal einiges in der Praxis selbst testen. Da kam kein Teil zu kurz. Formationswechsel, Schritte, Hebungen, Akro-Teile,... Insgesamt denke ich, dass ein solcher Lehrgang und auch vor allem der Austausch mit den anderen Nationen wichtig ist um den Sport immer weiter zu entwickeln und zu verbessern und eventuell auch neue Sportler zu gewinnen. Ob dies mit den neuen Regularien gelingt wird sich zeigen. Sicherlich wird auch noch einige Arbeit innerhalb Deutschlands von Nöten sein. Ich freue mich, dass ich die Chance hatte, teilnehmen zu können und werde alle Infos natürlich an die Betreffenden weiter geben. "

Informationen April

Liebe Aerobic Community,

die Saison ist voll im Gange und wir haben tolle Übungen gesehen. Nach dem gelungenen Wettkampf war Dagmar auch fleißig und hat euch die neue Rangliste erstellt. Ihr findet sie wie immer im Wiki.

Auch die nächsten Wettkämpfe lassen nicht lange auf sich warten. Viele von euch besuchen uns in zwei Wochen im Norden. Die diesjährigen Meisterschaften sind für den TuS Rotenburg ein ganz besonderes Jubiläum. Seit nunmehr 20 Jahren gibt es Aerobic on Rotenburg. Um das zu feiern, lädt Maike Sondermann alle Trainer und Kampfrichter zur Jubiläumsfeier am 23.04. ein. Bitte meldet euch bei ihr, wenn ihr Interesse habt daran teilzunehmen.

Kurz bevor steht auch der Meldeschluss für die Offenen Nordrhein-Westfälischen Meisterschaften in Ibbenbüren. Hier könnt ihr noch bis zum 22. April melden. Der TV Ibbenbüren freut sich auf jeden Sportler. Anbei findet ihr auch nochmal die Ausschreibung.

Dazu gibts einen Flyer des Erlebnisturnfestes in Göttingen Ende Juni. Der NTB bietet hier ein buntes Programm an Mitmachangeboten und tolle Shows. Ganz besonders empfehlen kann ich den Showwettkampf der Jugendmeister, in dem sich die leistungsspitze der Turner, Gymnasten, Aerobic-Sportler und Trampoliner gemeinsam in Teams messen. Tags drauf könnt ihr dann selbst aktiv werden und zum Nachwuchsturnier, Vereinspokal oder Step/Dance Turnier euer Können unter Beweis stellen. Meldeschluss für das Turnfest ist der 9. Mai, also nicht lange warten und ab in Meldeportal unter www.erlebnisturnfest.de/anmeldung.

Damit wünsche ich euch noch eine schöne Zeit und freue mich auf Rotenburg.

Sportliche Grüße

Jonas

TK-Aerobic (Wettkampfwesen)

Trainerseminar im DTB Aerobic Zentrum Ingelheim

Trainer-Seminar in Ingelheim

Für diese Fortbildung im TG-Sportzentrum wurden im Vorfeld mit den Teilnehmern unterschiedliche Themengebiete abgesprochen, die beim Seminar vorgestellt wurden. Unter der Gesprächsleitung von Dirk Engel-Korus ging es zunächst darum miteinander herauszufinden, wie Elemente technisch richtig ausgeführt werden und wie ein Trainer die Vorbereitung auf einen Wettkampf planen kann und effektiv steuert.

So wurde diskutiert zu welchem Zeitpunkt halbe oder volle Übungen zu trainieren sind, oder wann notwendige Regenerationsphasen einzuplanen sind. Es wurde Stellung zur Frage bezogen: Wie plant man einen Mikro- und Mesozykles oder steuert die Superkompensation vor einem Wettkampfhöhepunkt? Weiteres Thema war auch welche signifikanten Auswirkungen die „Ausführung“ und B-Note auf die Gesamtwertung und die anderen Teilnoten hat. Dies wurde mit Diagrammen und Videos gemeinsam bearbeitet.

Der neue Code de Pointage war ein weiterer Schwerpunkt. Was ändert sich? Was hat es für Folgen und was müssen wir beachten? Fragen, die gemeinsam eingeschätzt und beantwortet wurden.

Im Laufe der Veranstaltung bildeten sich aber auch politische Fragestellungen und wurden konstruktiv besprochen. Z.B. die Diskussion über die Förderung von vereinsübergreifenden Projekten, die bessere Bindung und Unterstützung unserer Erwachsenen. Dabei war ein Gesichtspunkt die Erwachsenen verstärkt als Vorbilder für unsere Junioren zu präsentieren, z.B bei der Durchführung der Deutschen Meisterschaft. Wir brauchen ein anderes Image auch intern in der Nationalmannschaft. Oder: Einzelstarts werden hierzulande im Vergleich zu Gruppenstarts zu sehr in den Fokus gerückt. Und dies bezogen auf Öffentlichkeitsarbeit im Verein und Verband.

Letztendlich wurde der Wunsch geäußert den Zukunftsworkshop im Sommer mit der Diskussion über die anstehenden neuen Regularien zu verbinden. „Dieses Trainerseminar war ein gelungener Auftakt unserer drei Fortbildungsmaßnahmen im Jahr 2016 und könnte künftig als fester Baustein in das Aus- und Fortbildungsprogramm aufgenommen werden“ berichtet Lehrgangsleiter und Mitglied des TK-Aerobic Dirk Engel-Korus abschließend.

Bild + Text: Dirk Engel - Korus

Informationen März

Liebe Aerobic Community,

ich hoffe ihr habt die Osterzeit genossen und alle Eier gefunden. Und damit ihr nicht auch die nächsten Aerobic-Infos suchen müsst, gibt hier ein garantiert schokoladenfreies Update.

Als erstes ein kleiner Hinweis aus Ingelheim. Die TG hat sich entschieden zum Ranglistenfinale auch Dance-Teams einzuladen. Meldet hier also eure Tänzer noch nach. Die Ausschreibung findet ihr an gewohnter Stelle.

Knapp einen Monat nach Ingelheim beginnt das Erlebnisturnfest in Göttingen. Der NTB bietet ein Nachwuchsturnier, einen Vereinspokal nach dem Vorbild des Deutschlandpokals und ein Step/Dance-Turnier an. Quasi oben drauf gibt es ein buntes turnerisches Programm vieler Sportarten. Meldet euch also an und erlebt ein paar Tolle Tage am Fuße des Harz.

Für alle Wissbegierigen noch der Hinweis auf zwei Ausbildungen. Der NTB bietet im Rahmen seiner dezentralen Trainer-C Ausbildung zwei Ausbildungstage am 7. und 8. Mai an. Die Ausschreibung dazu im Anhang. Für B- und A-Trainer lohnt sich immer ein Blick ins Wiki. Hier gibts einen Neuzugang im April. Am 21. und 22.04. könnt ihr in Halle eure B- und - aufgepasst - erstmals auch A-Lizenz verlängern. 

Drückt die Daumen für unsere Delegation in Tokyo und wir sehen uns sicherlich in Mahlow. Bis dahin.

Nachtrag: Eine wichtige Info habe ich noch vergessen. Um das Konkurrenzfeld zum Deutschlandpokal etwas zu beleben, haben wir uns im TK entschieden auch zwei Mannschaften pro LTV zu erlauben. Es gilt lediglich die Einschränkung, dass die zwei gemeldeten Mannschaften nicht nur aus Teilnehmern eines Vereines gebildet werden dürfen. Wenn ihr also zwei oder mehr Vereine im Land habt und noch ein zweites Team stellen wollt, könnt ihr bis Ende nächster Woche noch nachmelden.

Sportliche Grüße

Jonas

TK-Aerobic (Wettkampfwesen)

Internationale Standortbestimmung 2016

World Cup und Age Group Competition - Aix les Bains (Frankreich)

16. - 20.März 2016

ERGEBNISSE

Mit einer großen Delegation, unter Leitung der TK Vorsitzenden Katrin Engel, trat der Deutsche Turner Bund

zur ersten internationalen Standortbestimmung im französischen Aix les Bains auf die Wettkampffläche.

Das Dance Team (Erwachsene) konnte bei ihrer internationalen Premiere auf Anhieb den Bronzerang erreichen.

Nach einer erheblichen Steigerung im Finale belegte das 5er Team (Erwachsene) im World Cup Wettbewerb den 5.Platz.

Als Kampfrichter waren Monika Wiethoff und Brit Mack im Einsatz.  

Monika und Brit

DTB - Aerobic Zentren ernannt

Im Rahmen der Siegerehrung in Eisenberg erhielten am Sonntag die DTB - Aerobic Zentren ihre Ernennungsurkunden.

DTB - Aerobic Zentrum Nord: TuS Rotenburg & TK Hannover

DTB - Aerobic Zentrum Ost: AS Halle / S.

DTB - Aerobic Zentrum Süd: SSV Ulm

DTB - Aerobic Zentrum West: TG Nieder - Ingelheim

Herzlichen Glückwunsch!

Informationen Februar 2016

Liebe Aerobic Community,

nach einem gelungenen Start in Niedersachsen zum Klubb-Pokal (Ergebnisse im Wiki ), dürfen wir uns auf den bundesweiten Saison-Auftakt in Eisenberg freuen. Der traditionelle Pokal der Stadt Eisenberg ist mit über 200 Startnummern auch in diesem Jahr wieder hervorragend besucht. Weitere Informationen für alle Teilnehmer gibt es in Kürze.

Auch die nächsten Wettkämpfe lassen nicht lange auf sich warten. Anbei findet ihr die Ausschreibungen zu den Offenen Berlin-Brandenburg Meisterschaften am 09.04. in Mahlow , zu den Offenen-Niedersächsischen Meisterschaften am 23.04. in Rotenburg , zu den Offenen Rheinland-Pfalz Meisterschaften am 28.05. in Ingelheim sowie den darin integrierten Deutschlandpokal.

Alle Ausschreibungen und Meldefristen findet ihr natürlich auch im Wiki. Hier gibt es auch ein neue Sektion zu Ausbildungen. Werft auch hier immer mal einen Blick rein!

Wenngleich sich für die DM durch die Verschiebung ein komfortables Zeitpolster ergeben hat, laufen auch hier die Vorbereitungen schon auf Hochtouren. Spätestens mit dem nächsten Newsletter werdet ihr auch hierzu die Ausschreibung bekommen. Anbei findet ihr schonmal eine Liste von Übernachtungsmöglichkeiten in Stockach und Umgebung.

Einen Hinweis noch kurz vor Schluss: Die Voranmeldung für den Feenpokal ist sicherlich einigen durch die Lappen gegangen. Wenn ihr hier noch melden möchtet, schreibt bitte Dörte (doertefranke@web.de) umgehend.

Ich wünsche euch allen eine paar gute letzte Vorbereitungswochen auf die ersten Wettkämpfe und noch einen schönen Abend.

ERGÄNZUNG Februar

...als kleinen Nachtrag sende ich euch im Anhang die Ausschreibung zu den Offenen NRW Meisterschaften 2016 am 21.Mai in Ibbenbüren. Meldeschluss ist der 22. April. Ihr findet die Ausschreibung natürlich wie immer im Wiki und auf der - inzwischen wieder aktuellen - DTB Seite.

Zur Planung der DM hier schonmal der grobe Zeitplan.

Je nach Meldungen kann sich das noch um eine Stunde hin oder her schieben, nehmt es also nur als groben Anhaltspunkt.

Freitag 17:00 freies Training in 15-30 Minuten-Blöcken (ca. 3-4h)

Samstag 12:00 Quali (ca 4 Stunden inkl. Pause) 16:00 Bundesfinale (ca. 1 ½ Stunden inkl Siegerehrung) 19:00 Empfang

Sonntag 11:00 Finale (ca. 3 ½ Stunden + Siegerehrung)

Sportliche Grüße

Jonas

TK-Aerobic (Wettkampfwesen)

Informationen Januar 2016

Liebe Aerobic Community,

und schon ist er fast um, der erste Monat im neuen Jahr! Bevor es jedoch soweit ist, möchte ich euch allen noch alles Gute und viel Erfolg für die kommende Saison wünschen.

Einiges haben wir Ende des alten und im noch so jungen neuen Jahr auf den Weg gebracht und auch die Kadersportler unter euch waren schon fleißig. Als Ergebnis gibt es bereits die ersten Nominierungen für die Wettkämpfe in Frankreich und Tokyo. Allen Nominierten viel Erfolg und rockt die Fläche! Neue Kadersportler haben wir auch erstmals im Bereich Aerobic Dance. Hier wird sich ein Team aus Hannover und Eisenberg der Herausforderung WM-Teilnahme stellen.

Damit den aktuellen Bundeskadern viele nachfolgen, soll es ab 2016 einen Perspektivkader geben. Die Konzeption in Form eines Projektes übernimmt Sebastian Fleck. Schaut also in euerm Verein schonmal, wer aus der AK 6-10 in Frage käme. Weitere Infos dazu gibt es von Sebastian in Kürze.

Mit dem Jahr 2015 endeten auch die Berufungszeiträume der DTB-Zentren. Nach Prüfung aller Bewerbungen freuen wir uns, die Stützpunkte in Halle, Ingelheim, Ulm und Hannover/Rotenburg als neue DTB-Zentren für die Jahre 2016/17 berufen zu können.

Zum Schluss noch der Hinweis, dass Bianka Hüller sich mit sofortiger Wirkung aus der TK-Arbeit zurückgezogen hat. Für Anfragen im Bereich Leistungssport steht euch weiterhin die Adresse leistungssportausschuss@tk-aerobic.de zur Verfügung.

Ich freue mich schon auf die ersten Wettkämpfe und wünsche euch noch viel Energie für die letzten Vorbereitungen. Hinweise und weitere Ausschreibungen gibt es, sobald sie fertiggestellt sind.

Beschlüsse

Sportliche Grüße

Jonas Schwartze TK-Aerobic (Wettkampfwesen)

European Championships / Elvas (Portugal)

Ergebnisse (UEG Homepage): Link

 

06. - 08.11.      European Championships

Zusammenfassung

Das deutsche Juniorenteam hat sich bei dieser JEM mit überzeugendem Teamgeist und gesteigertem Selbstbewusstsein präsentiert. " Es kristallisierte sich heraus, dass die Schwierigkeitsnote (S - Note) deutscher Sportlerinnen im europäischen Vergleich zu niedrig ist um Platzierungen im Mittelfeld zu erreichen. Wir werden verstärkt den Fokus in unserer Arbeit auf Bundesebene auf die Erhöhung und Stabilisierung der S - Note legen", lautet das Fazit der verantwortlichen DTB - Trainerin Jugend / Junioren Maike Sondermann.

Ergebnisse Qualifikation AG2:  IW , Trio , Gruppe

Auch die Qualifikation der Erwachsenen brachte neue Erkenntnisse für das mitgereiste Trainer - Team. Paul konnte im Einzel sein Saisonziel erreichen und erzielte mit 3,6 eine finalreife Schwierigkeitsnote. Bei Amelie und Caterina verhinderten Elemente - Fehler eine bessere Platzierung. Im Mixed Pair war seit Beginn der Zusammenarbeit eine positive Entwicklung zu erkennen, insbesondere im Bereich der Präsentation und Zusammengehörigkeit. Ein Fehler verhinderte auch hier eine Platzierung im Mittelfeld. Der anwesende DTB - Trainer Peterson Querubin dazu: "Ich bin mit dem Auftritt des Mixed Pairs nach nur 3 - monatiger Zusammenarbeit sehr zufrieden und denke, dass wir damit Deutschland würdig vertreten haben." Aus Sportlerperspektive resümierte Paul: " Ich bin mit meiner heutigen Übung zufrieden und denke, dass ich damit meinen momentanen Leistungsstand abrufen konnte. Ich bin mir natürlich bewusst, dass ich mich noch steigern müsste, um den Anschluss an die Weltspitze zu schaffen, insbesondere bei der Ausführung meiner Elemente." Um internationales Niveau zu erreichen, legen wir den Fokus verstärkt auf die Perfektion der Choreographie und Schwierigkeitselemente. Das Erreichen dieses Zieles erfordert eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen den DTB - Trainern Jugend - und Erwachsenenbereich, resümierte DTB - Trainer Peterson Querubin.

Ergebnisse Qualifikation Seniors: IW , IM , MP

DTB Zentrum Aerobic

Wie wird man ein Aerobic Zentrum?

In der Anlage sind die Voraussetzungen zu finden, die ein Aerobic Zentrum erfüllt.

Es gibt Vorgaben für die Hallenausstattung, die Zahl der KadersportlerInnen oder die Qualifikation des verantwortlichen Trainers.

Was macht ein Aerobic Zentrum?

Die Zentren sind der Ansprechpartner für Maßnahmen des Technischen Komitees im Kampfrichterwesen oder für Ausbildungslehrgänge und Kadermaßnahmen.

Und die Zentren unterstützen eine überregionale Zusammenarbeit zur Förderung der KadersportlerInnen.

Wie lange ist die Berufung zum DTB-Zentrum?

Die DTB-Zentren Aerobic werden vom TK für zwei Jahre bestätigt, also von 2016-2017.

Wo und bis wann gibt man die Unterlagen ab?

Bis Ende 2015, wenn möglich schon früher (30.11.15) und am besten per Email an: Engel-Korus@mail.de

FIG Newsletter - No.6 (Juli 2015)

Link

European Games

Baku 17. / 21.Juni 2015

Bei den Europaspielen in Baku/AZE hat das deutsche Aerobic-Paar Antje Nowak/Paul Engel in der Qualifikation den achten Platz belegt. Das Duo von der TG Nieder-Ingelheim kam bei seinem temporeichen Vortrag zur Musik von "Leaving Las Vegas" auf 18,25 Punkte und erreichte damit den zweiten Reserverang für das Finale am Sonntag.

Es siegten in der Qualifikation zunächst die Italiener Michela Castoldi und Davide Donati mit 21,05 Zählern. "Das ist ganz stark und das bislang beste Ergebnis, das wir in so einem internationalen Wettbewerb erreicht haben", sagte DTB-Leistungssportreferent Sven Karg.

"Deshalb sind wir alle sehr zufrieden", zumal die beiden mit 17 beziehungsweise 19 Jahren noch sehr jung seien und großes Entwicklungspotenzial besäßen.

Ergebnisse Finale

Nachtrag Baku: "... unser Mixed Pair ist den anwesenden FIG-TK-Mitgliedern (incl. Mireille Ganzin als Präsidentin) positiv aufgefallen. Cristina C. hat sich lobend über den Fortschritt seit Bovorets geäußert."

   


 

Newsletter online (Juni 2015)

Diesmal als Special auf die European Games in Baku, mit einem Interview unserer beiden Starter Antje und Paul.