Schutz vor sexualisierter Gewalt

Datum: 04.10.17

In ihrem Positionspapier unterstreicht die Deutsche Sportjugend das Recht von Kindern und Jugendlichen auf einen gewaltfreien Sport.

Zur Bewältigung der gesamtgesellschaftlichen Aufgabe des Schutzes vor sexualisierter Gewalt braucht der gemeinnützig organisierte Kinder- und Jugendsport Sport Unterstützung. Er setzt dabei auf den Willen der Politik, sich der Entwicklungen zur Prävention von sexualisierter Gewalt und den damit einhergehenden Herausforderungen anzunehmen und damit in die Zukunft der Kinder und Jugendlichen zu investieren. Das Positionspapier richtet sich an alle Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die sich für bessere Rahmenbedingungen für den Kinderschutz einsetzen.

dsj-Position: Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf einen gewaltfreien Sport  – Schutz vor sexualisierter Gewalt braucht ressourcenstarke Netzwerke!
Zum Download [pdf, 119 KB]