Übersicht der Turnfeste

Publikationen

Rede

"Dem Anderen die Hand bieten": Das große Fest des Turnens [Vortrag von Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper]

150 Jahre Deutsche Turnfeste - DTB feiert Jubiläum

VIDEO

"150 Jahre Deutsche Turnfeste" feierte der DTB am 11./12. Juni 2010 in Coburg - dem Ort, an dem das erste Deutsche Turnfest stattfand. Dazu nehmen DTB-Präsident Rainer Brechtken, Gudrun Doll-Tepper (Vizepräsidentin DOSB) und der Bayerische Staatsminister des Innern, Joachim Herrmann, Stellung.

Your flash plugin version does not match the required version 9.0.0 for this website. Please go to http://www.adobe.com/shockwave/download/

Mit einer Reihe von Veranstaltungen am 11. und 12. Juni 2010 erinnerten der Deutsche Turner-Bund und der TV 1848 Coburg an das "Erste Deutsche Turn- und Jugendfest 1860" in Coburg. Unter dem Motto "150 Jahre Deutsche Turnfeste" stand die traditionsreiche Erfolgsgeschichte der Turnfeste als einzigartige Großveranstaltung der Turnbewegung im Mittelpunkt.

 

Festakt

Sportpolitischer Höhepunkt der Jubiläumsveranstaltungen war der Festakt am Samstag. Den rund 180 geladenen Gästen im prunkvollen Riesensaal von Schloss Ehrenburg überbrachte der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann die Glückwünsche des Ministerpräsidenten zur 150jährigen Geschichte Deutscher Turnfeste. "Turnerinnen und Turner liefern einen unschätzbaren Beitrag für unsere Gesellschaft", würdigte er die Turnbewegung und stellte dabei die Turn- und Sportvereine "mit einem Angebot von Gemeinschaft und Zusammenhalt in einem zunehmend konsum- und genussorientierten Umfeld" heraus.

In ähnliche Richtung zielte die Festrede von Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper, Vizepräsidentin des Deutschen Olympischen Sportbundes, indem sie die Turnfeste als "Ausdruck von Lebendigkeit und Lebensfreude, von der Kraft gesellschaftlicher Identität und Integration – ein typisch deutsches Kulturgut, das zugleich für Offenheit und Toleranz steht" charakterisierte. Sie hob insbesondere den Aspekt der Turnfeste als Bildungsveranstaltung mit ihrem Beitrag zur Vereins- und Angebotsentwicklung hervor.

Weiterer Programmpunkt des Festaktes war die Auszeichnung des TSV Rodach mit dem Friedrich Ludwig Jahn-Schild zum 150jährigen Bestehen durch den DTB und den Bayerischen Turnverband. "Im DTB stehen die Vereine im Mittelpunkt," leitete DTB-Vizepräsidentin Dr. Annette Hofmann die Ehrung ein und erläuterte, das der TSV Rodach für insgesamt 89 Vereine im DTB mit dem Gründungsjahr 1860 steht.

    

 

Jubiläumsfeier

Nach dem Festakt lud der TV Coburg zum Abschluss der Jubiläumsfeiern zu einer "Turn- und Sportschau" ein, bei der in der vollbesetzten Angerhalle mit Showvorführungen von Vereinsgruppen die ganze Bandbreite des Turnens präsentiert wurde.

Eingeleitet wurden die Jubiläumsfeiern bereits am Freitagabend mit einem Festzug von Vereinsabordnungen durch die Stadt, eingerahmt von einer Kranzniederlegung am Denkmal des Coburger Herzogs Ernst II. sowie der Enthüllung einer Gedenktafel des DTB an der historischen "Reithalle" in Coburg. Über das Jubiläums-Wochenende hinaus präsentierte der TV 1848 Coburg in der alten Angerhalle eine Ausstellung mit vielfältigen Exponaten aus der 150jährigen Geschichte der Turnfeste.