Hotel buchen und Gutes tun

AURA Tournee 2018

Finde uns auf Facebook

Jugendweltmeisterschaften Aerobic

Datum: 14.06.16

Um sich mit der weltweiten Konkurrenz zu messen, nahm die deutsche Delegation der Aerobic-Juniorinnen den weiten Weg bis nach Korea auf sich. Am 13. und 14. Juni stellten sich bei den Jugendweltmeisterschaften in Incheon insgesamt zwölf deutsche Aerobic- Athletinnen in vier Kategorien der Qualifikation.

Jugendnationalmannschaft Aerobic

„Insgesamt können wir mit den gezeigten Leistungen unseres Nachwuchses zufrieden sein. Trotzdem sind wir momentan noch nicht soweit, um im Jugendbereich ganz vorne mitspielen zu können. Wir werden unseren eingeschlagenen Weg, den Schwierigkeitsgrad der Übungen und deren Ausführung zu steigern, intensiv fortsetzen. Wenn es unseren Athleten gelingt, dynamischer und selbstbewusster aufzutreten, können sie den Abstand zu den leistungsstärkeren Nationen kontinuierlich verringern“, so das Fazit der DTB-Jugendtrainerin Maike Sondermann.

Mit Platzierungen im guten Mittelfeld können die deutschen Aerobic-Juniorinnen zufrieden aus den Qualifikationen gehen. Die Finals der besten Acht der jeweiligen Kategorien werden leider ohne deutsche Beteiligung stattfinden. Die Top-Nationen wie die Türkei, Vietnam, Russland und Korea werden sich am Mittwoch 15. Juni einen harten Kampf um die Jugendweltmeister-Titel 2016 liefern.

Mit 18,550 Punkten erreichte Laura Becker (TG Nieder-Ingelheim) im Einzelwettkampf der 15-17-Jährigen die höchste deutsche Wertung. Mit einer sauberen und stabilen Übung landete Becker auf Platz 31, noch vor ihrer Vereinskollegin Fabienne Fey (Rang 40). Und auch im jüngsten Klassement (12-14 Jahre) konnte Magdalena Schmid (SSV Ulm 1846) mit der zweithöchsten deutschen Punktzahl (18,150 Punkten) und einem Platz im Mittelfeld (Rang 23) ihr volles Leistungspotenzial abrufen. In derselben Altersklasse wie Schmid erreichte die vierte deutsche Einzelstarterin Ewa Maria Zorn (A-Gym Berlin) den 28. Platz.

Den beiden deutschen Trios gelang es einen Platz unter den Top 20 Trios weltweit klarzumachen. Laura Becker, Viola Grabowski und Fabienne Fey (TG Nieder-Ingelheim) erreichten mit einer Punktzahl von 17,950 Punkten den 18. Rang. Direkt vor ihnen (Platz 17) und mit beachtlichen 18,05 Punkten landete das zweite deutsche Trio mit Danica Weig, Maya Schwally und Nadja Mack (alle SSV Ulm 1846). Die deutsche Gruppe mit Schwally, Lina Schmid, Emma Sturm, Simone Eberhardt und Celina Glöckle (alle SSV Ulm 1846) mussten sich nach einem kleinen Fehler mit Platz 13 zufriedengeben. Mit der Zielstellung einen Platz unter den Top Ten zu erreichen war die Fünfer-Gruppe in den Wettkampf gestartet. Doch letzlich war laut Ulmer Heimtrainerin Anke Beranek bei dem Weltklasse-Niveau der besten zehn Gruppen einfach nicht mehr drin gewesen.

Die Aerobic-Weltmeisterschaften im Seniorenbereich werden separat vom 16. bis 19. Juni, ebenfalls in Incheon (KOR), ausgetragen.

Weiter Infos auf der Website der Aerobic-WM.