Übungsprogramm im Stationsbetrieb

Es wird eine Auswahl von Übungen aufgebaut und in einem Durchgang nach und nach absolviert. Die Anzahl der Stationen richtet sich nach der Anzahl der Schüler und sollte so gewählt werden, dass Belastung und Entlastung in einem guten Verhältnis zueinander stehen.

Beispiel Einzelzirkel

  • Jeweils Übung Eins oder Zwei aus jeder Übungsgruppe (=8 Stationen).

Beispiel Partnerzirkel

  • Jeweils Übung Fünf oder Sechs aus den ersten sieben Übungsgruppen, eine Übung der Ausdauerschulung oder eine Jokerübung (= 8 Stationen).

Variationen

  • Man kann die ausgewählten Stationen über mehrere Übungsstunden durchführen.
  • Es besteht die Möglichkeit eines wöchentlichen Wechsels der Übungen, zum Beispiel in der ersten Woche die ersten Übungen jedes Bereichs, in der zweiten Woche die zweiten ...
  • Die Übungen eines Bereichs (z. B. Bauchmuskulatur) werden komplett im Laufe einer Turnstunde durchgeführt.
  • Es werden innerhalb von vier Wochen alle Übungen einmal geturnt. Dabei sollte man beachten, dass in jeder Übungsstunde aus jedem Bereich mindestens eine, maximal drei Übungen absolviert werden.

zurück zur Übersicht