Kampagne Kinderturnen

Die Zukunftschance für eine nachhaltige Bewegungsförderung in Deutschland

Alarmierende Schlagzeilen wie "ständig wachsendes Übergewicht" und "zunehmender Bewegungsmangel" bei unseren Kindern sind immer häufiger zu lesen. In diesem Zusammenhang rückt das Thema "Bewegungsförderung für Kinder" immer stärker ins öffentliche Interesse. Der Deutsche Turner-Bund (DTB), die Deutsche Turnerjugend (DTJ) und die BARMER stellen sich dieser gesellschaftlichen Herausforderung. Mit dem Kinderturnen als der motorischen Grundlagenausbildung für Kinder verfügt der DTB/die DTJ über ein Angebot, das Kindern zahlreiche Bewegungs- und Erfahrungsmöglichkeiten bietet, die sie für eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung benötigen.

Mit der "Kampagne Kinderturnen", die im Vorfeld der EnBW Turn-WM 2007 bereits Ende 2006 gestartet ist, setzen sich DTB und DTJ zusammen mit der BARMER als Partner der Kampagne für eine nachhaltige Bewegungsförderung für Kinder in Deutschland ein. Ziel ist es, das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer guten motorischen Ausbildung von Kindern in den Köpfen von Erwachsenen zu schärfen.

Schirmherrin der Kampagne ist die ehemalige Bundesministerin für Familie, Frauen, Senioren und Jugend Frau Ursula von der Leyen. Als Partner und Förderer der Kampagne Kinderturnen konnten gewonnen werden:

Der Kinderturn-Test, der vom Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen (FoSS) am Institut für Sport und Sportwissenschaften der Universität Karlsruhe unter Federführung von Prof. Dr. Klaus Bös entwickelt wurde, besteht aus sechs Aufgaben zur Überprüfung motorischer Fähigkeiten von Kindern im Alter von drei bis zehn Jahren. Er eignet sich für den Einsatz in Vereinen, Kindergärten und Grundschulen und gibt Handlungsempfehlungen für Eltern, Übungsleiter/innen, Lehrer/innen und Erzieher/innen. Vielseitige und leistungsgemäße Anschlussangebote in den Vereinen ermöglichen in diesem Zusammenhang schließlich eine individuelle Förderung der Kinder.