2. Lizenzstufe

Die Ausbildung zur Übungsleiterin "Sport in der Prävention" (ÜL-B) setzt eine Ausbildung auf der 1. Lizenzstufe voraus und wird im Bereich des Kinderturnens mit dem Profil "Gesundheitsförderung im Kinderturnen" angeboten.

Die zweite Lizenzstufe ist einerseits für die weitere themenspezifische Qualifizierung von Übungsleiter/innen gedacht, aber auch für Übungsleiter/innen, die bisher in einem anderen Bereich (Sportart) ihre erste Lizenzstufe erworben haben.

In der Ausbildung Gesundheitsförderung im Kinderturnen (60 LE) werden spezielle Inhalte aus dem Bereich der Gesundheitsförderung angesprochen, diskutiert und Möglichkeiten der Umsetzung in die Praxis aufgezeigt.

Kinder wachsen heute in einer zunehmend bewegungsfeindlichen Welt auf. In der Folge wird ein starker Anstieg motorischer und gesundheitlicher Auffälligkeiten konstatiert. Im Mittelpunkt der Ausbildung steht die Vermittlung des Ressourcenorientierten Ansatzes. Dabei geht es um das Verständnis für und den Umgangs mit Auffälligkeiten im motorischen und psychosozialen Bereich und weniger um die detaillierte Vermittlung des Wissens um spezifische Krankheitsbilder. Die Übungsleiter/innen werden geschult, die Kinder in ihrem Verhalten besser wahrzunehmen, sie in ihrer Persönlichkeit zu stärken und ihre Schutzfaktoren zu stabilisieren.

Informationen zu konkreten Ausbildungsveranstaltungen erteilen die zuständigen Landesturnverbände/Landesturn(er)jugenden.