Die zentralen Botschaften

Die sechs zentralen Botschaften des Kinderturnens:

  1. Bewegen
  2. Üben
  3. Spielen
  4. Mitmachen
  5. Erleben
  6. Können

Weiterführende Informationen

Fragen zum Kinderturnen? Schauen Sie in den FAQs nach oder wenden Sie sich über das Kontaktformular an uns!

Vereinsfindung

Wie finde ich einen passenden Verein für mein Kind?
Immer wieder erreichen uns Anfragen von Eltern, die festgestellt haben, dass Kinderturnen (Eltern-Kind-Turnen, Kleinkinderturnen) genau das Richtige auch für ihr Kind ist und nun wissen wollen, wann und wo die Turnstunden stattfinden oder wie viel es kostet. mehr

Kinderturnen - was sonst!

Kinderturnen ist DIE motorische Grundlagenausbildung für Kinder.
Wie keine andere Sportart fördert es vielseitig und umfassend alle wichtigen motorischen Grundfertigkeiten und -fähigkeiten, wie Laufen, Springen, Werfen, Schwingen, Hangeln, Rollen und Drehen um alle Körperachsen. Dabei orientiert sich Kinderturnen an den Bedürfnissen und Fähigkeiten der Kinder. Im gemeinsamen Spielen und Bewegen mit Gleichaltrigen lernen sie nachzugeben, sich zu behaupten, einander zu helfen, zu kooperieren und vieles mehr.

Für eine nachhaltige Bewegungsförderung ist es besonders wichtig, die Kinder über das Kinderturnen zu einem lebenslangen Sporttreiben und einem bewegten Lebensstil zu motivieren. Dies kann nur über die Vermittlung von Spaß und Freude an der Bewegung gelingen.

Auch hierzu bietet das Kinderturnen viele Möglichkeiten: Durch fantasievolle Gerätekombinationen entstehen Bewegungslandschaften und Kletterparcours die es beispielsweise zu über- und durchqueren gilt. Schon bei einfachen turnerischen Grundelementen, wie der Rolle vorwärts oder dem Rad, kann man ein positives "Drehgefühl" erleben. Wer erinnert sich nicht gerne an das schöne Gefühl des Fliegens beim Trampolinspringen oder beim Schaukeln an den Ringen?

Warum Kinderturnen?

Kinder möchten sich bewegen, Kinder sind ständig in Bewegung - denn Bewegung ist eines der Grundbedürfnisse von Kindern und für ihre gesamte Persönlichkeitsentwicklung unerlässlich.

Es ist bekannt, dass das Bewegungsverhalten nicht nur die motorische- und körperliche Entwicklung von Kindern beeinflusst, sondern auch die emotional-psychische-, die soziale- sowie die Wahrnehmungsentwicklung. Selbst die geistige Entwicklung vollzieht sich im Kindesalter hauptsächlich über Bewegungs- und Wahrnehmungsprozesse.
Bewegungsreize unterstützen direkt die Entwicklung und die Vernetzung des Nervenssystems. Auf diese Weise wird eine Kommunikation zwischen verschiedenen Bereichen im Gehirn, die Voraussetzung für das Denken, erst möglich.
Leider werden die Bewegungsmöglichkeiten im Alltag unserer Kinder immer weniger: Häufig werden sie mit dem Auto in Kindergarten, Schule oder zu Freizeitaktivitäten gefahren, es gibt in ihrem Wohnumfeld immer weniger Raum zum spontanen Spielen und Bewegen, sie verbringen viel Zeit vor Fernseher oder Computer.
Haltungsschwächen und -schäden, Übergewicht, Herz-Kreislauf Erkrankungen, psychosozialen Verhaltensauffälligkeiten sowie muskuläre Schwächen und Koordinationsprobleme sind nur einige der Probleme, die als Folgen von Bewegungsmangel genannt werden können.
Kinderturnen bietet in einer immer bewegungsärmeren Umwelt unseren Kindern die Bewegungs- und Erfahrungsräume, die sie für ihre ganzheitliche gesunde Entwicklung benötigen. Deshalb ist das Kinderturnen ein wichtiger Bestandteil der Arbeit des Deutschen Turner-Bundes und seiner eigenständigen Jugendorganisation, der Deutschen Turnerjugend.