Kinderturnen FAQs

Die wichtigsten Fragen rund ums Kinderturnen.

Sollten Fragen offen bleiben, können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden

  • Wo findet Kinderturnen statt?
    Kinderturnen findet in vielen der rund 20.000 Mitgliedsvereinen des Deutschen Turner-Bundes statt und ist sehr weit verbreitet: Z. Z. turnen und spielen ca. 1,7 Millionen Kinder bundesweit in Turnvereinen.
  • Was kostet die Mitgliedschaft in einem Turnverein?
    Das hängt von den jeweiligen Mitgliedsbeiträgen der einzelnen Vereine ab. Die Angebote der Turnvereine sind qualitativ hochwertig und im Vergleich zu kommerziellen Anbietern sehr preisgünstig: In der Regel variiert der Vereinsbeitrag zwischen 5-10 Euro pro Kind und Monat. Sollten Sie mehrere Kinder und evtl. auch sich selbst und/oder Ihre/n Partner/in im Verein anmelden wollen, bieten die meisten Vereine eine kostengünstige Familienmitgliedschaft an. Auskunft über die konkreten Mitgliedsbeiträge erfragen Sie bitte direkt bei ihrem Turnverein.
  • Welche weiteren Kosten (für Ausrüstung, Kleidung, Schuhe) entstehen?
    Es ist keine spezielle Ausrüstung notwendig, die normale Sportkleidung reicht aus. D. h.: Turnschläppchen bzw. Turnschuhe, Jogging- oder Gymnastikhose, T-Shirt.
  • Wie finde ich einen passenden Verein in meiner Nähe?
    Am besten schauen Sie direkt beim Turnverein in Ihrer Nähe vorbei und erkundigen sich vor Ort nach Angebot, Terminen und Beiträgen. Häufig finden Sie auch in den gelben Seiten, dem örtlichen Gemeindeblättchen oder auf den Internetseiten Ihrer Gemeinde Informationen zu Turnvereinen. Ggf. wenden Sie sich bitte an Ihren Landesturnverband. Dort kann man Ihnen Adressen von Turnvereinen in Ihrer Umgebung mitteilen.
  • In welchem Alter kann man mit Kinderturnen beginnen?
    Eltern können mit ihrem Baby bereits ab einem Alter von 3 Monaten am Angebot "Babys in Bewegung" teilnehmen.  Hier wird bei Finger- und Schaukelspielen, beim Singen sowie beim Spielen mit diversen Materialien und Aufbauten, die Bindung gestärkt und die geistige Entwicklung der Babys gefördert. Das Eltern-Kind-Turnen beginnt im Alter von 1-2 Jahren. Hier turnt und spielt das Kind gemeinsam mit einem Elternteil. Keine andere Sportart fördert bereits in diesem Alter spielerisch, vielseitig und umfassend alle wichtigen motorischen Grundfähigkeiten. Im Alter von 3-5 Jahren erfolgt der Wechsel zum Kleinkinderturnen, ab ca. 5 Jahren schließt sich das Kinderturnen an. Die Übergänge zwischen den Stufen sind fließend und orientieren sich an der individuellen Entwicklung und an den Bedürfnissen der Kinder.
  • Was haben die Turnvereine außer Kinderturnen sonst noch zu bieten?
    Das variiert von Verein zu Verein. In der Regel bieten die Turnvereine ein breites Spektrum an Aktivitäten, nicht nur für Kinder. Zum Turnen zählen neben den klassischen Disziplinen Gerätturnen und Trampolinturnen im erweiterten Sinne auch die allgemeine Gymnastik, Rhythmische Sportgymnastik, Rhönradturnen, Aerobic, Akrobatik, Gesundheitssport, Rope-Skipping sowie verschiedene Turnspiele. Aber auch andere Sportarten wie Leichtathletik, Schwimmen oder Ballsportarten (Basketball, Volleyball ...) gehören häufig zum Angebot der Turnvereine. Auskunft über das konkrete Angebot erhalten Sie direkt beim jeweiligen Verein. Fragen Sie einfach mal nach - sicherlich ist auch für Sie etwas dabei!