Hotel buchen und Gutes tun

AURA Tournee 2018

Die Website zum Turnfest 2017

Finde uns auf Facebook

30 DTB-Athleten bei World Games

Datum: 29.06.17

186 Athletinnen und Athleten, davon 30 DTB-Sportler, gehören dem World Games Team Deutschland an, das vom 20. bis zum 30. Juli an den 10. Weltspielen der nichtolympischen Sportarten im polnischen Breslau (Wrocław) teilnimmt. Die World Games werden alle vier Jahre jeweils im Jahr nach den Olympischen Sommerspielen unter der Schirmherrschaft des Internationalen Olympischen Komitees an wechselnden Orten ausgetragen. In diesem Jahr sind sie weltweit das größte Multisport-Ereignis.

134 der deutschen Athletinnen und Athleten sind in 23 der 27 offiziellen Wettkampfsportarten vertreten. Außerdem werden 52 Sportlerinnen und Sportler an drei der vier Einladungssportarten teilnehmen. Zusätzlich werden 114 Offizielle, Betreuer, Trainer, Ärzte und Physiotherapeuten mitreisen, so dass die deutsche Delegation insgesamt 300 Mitglieder umfasst. Insgesamt werden in Breslau mehr als 3500 Sportler aus 111 Nationen antreten, Deutschland stellt die fünfgrößte Mannschaft.

Faustballer reisen als Titelverteidiger nach Polen

Vertreten sind auch Athleten aus vier Sportarten, die dem Deutschen Turner-Bund angehören. Zum deutschen Aufgebot gehört unter anderem die Faustballmannschaft-Nationalmannschaft, die 2013 bei den World Games in Cali siegte. Im Orientierungslauf geht Susen Lösch an den Start, die auch bei der kommenden Weltmeisterschaft in Estland (30. Juni bis 8. Juli) zu den deutschen Hoffnungsträgerinnen zählt.

In Cali 2013 gewannen die deutschen Athletinnen und Athleten insgesamt 30 Medaillen, 15 Mal Gold, sieben Mal Silber und acht Mal Bronze. Damit landeten sie im Gesamttableau auf dem vierten Rang hinter Italien, Russland und Frankreich. Die erfolgreichste Sportart aus deutscher Sicht war Rettungsschwimmen mit neun Medaillen, darunter fünf goldene. Erfolgreichster Athlet der Spiele war Rettungsschwimmer Marcel Hassemeier mit vier Gold- und einer Silbermedaille. Er wurde anschließend zum „World Games Athlete 2013“ gewählt.

Für Breslau hat der Internationale Verband der Weltspiele (IWGA) Floorball (Männer), Lacrosse (Frauen) und Muaythai (Thaiboxen) als neue Sportarten ins Wettkampfprogramm aufgenommen. Während der zehn Wettkampftage stehen rund 170 Medaillenentscheidungen auf dem Programm. Breslau (Wrocław) ist mit rund 640.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Polens und war 2016 Kulturhauptstadt Europas. 

SPORT1 wird an jedem Wettkampftag der World Games 2017 crossmedial auf seinen Plattformen berichten. Neben einer umfangreichen Live-Abbildung im Free-TV präsentiert SPORT1 das Großereignis auch im Pay-TV auf SPORT1+ sowie auf seinen digitalen Plattformen. Dabei können ausgewählte Wettkämpfe via Livestream auf SPORT1.de und Facebook verfolgt werden. Reportagen, News, Interviews, Hintergrundstories, Bildergalerien und Videos ergänzen die Liveberichterstattung.

Alle DTB-Athleten im Überblick:

Akrobatik (5 Athleten / 3 F / 2 M): Anna Hannemann (Womens Group / Oldenburger Turnerbund), Alina Heinowski (Womens Group / Oldenburger Turnerbund), Michail Kraft (Herren Paar / SC Riesa), Annalena Kunz (Womens Group / Oldenburger Turnerbund), Tim Sebastian (Herren Paar / Dresdner SC 1898)

Faustball (10 Athleten / 0 F / 10 M): Tim Albrecht (Team / Ahlhorner SV), Ajith Fernando (Team / TSV Pfungstadt), Andrew Fernando (Team / TSV Pfungstadt), Fabian Sagstetter (Team / TV Schweinfurt/ Oberndorf), Steve Schmutzler (Team / MTV Rosenheim), Lukas Schubert (Team / VfK Berlin), Oliver Späth (Team / TSV Pfungstadt), Patrick Thomas (Team / TSV Pfungstadt), Sebastian Thomas (Team / TSV Pfungstadt), Nick Trinemeier (Team / TV Käfertal)

Korfball (14 Athleten / 7 F / 7 M): Dominic Düring (Team Männer / SG Pegasus Rommerscheid), Karen Fuchs (Team Frauen / SKC Castrop-Rauxel), Johanna Gnutt (Team Frauen / SKC Castrop-Rauxel), Steffen Heppekausen (Team Männer / TuS Schildgen), Thorben Hussmann (Team Männer / SG Pegasus Rommerscheid), Jana Kierdorf (Team Frauen / TuS Schildgen), David Liepold (Team Männer / SG Pegasus Rommerscheid), Sven Müller (Team Männer / Nic Alpha/NL), Anna Sophia Orth (Team Frauen / SG Pegasus Rommerscheid), Timon Orth (Team Männer / SG Pegasus Rommerscheid), Johanna Peuters (Team Frauen / SG Pegasus Rommerscheid), Lea Sander (Team Frauen / KV Adler Rauxel), Anna Schulte (Team Frauen / SKC Castrop-Rauxel), Lucas Witthaus (Team Männer / SKC Castrop-Rauxel)

Orientierungslauf (1 Athleten / 1 F / 0 M): Susen Lösch (Sprint und Mitteldistanz / USV Jena)