Hotel buchen und Gutes tun

AURA Tournee 2018

Finde uns auf Facebook

Erste Fitness-Location in Gießen

Datum: 23.03.17

Kommunales Präventionsprojekt „Fitness-Locations": Spatenstich zur Errichtung des ersten Fitness-HotSpots in Gießen Wieseckaue.

Foto: DTB/Mihailoff

Ein Jahr nach der Erstvorstellung des Projektes „Fitness-Locations“ beim Beteiligungsworkshop in der Pilotstadt Gießen ist vergangen. Nun sind die Planungen abgeschlossen und am Mittwoch, den 22. März 2017, wurden die Bauarbeiten auf dem ehemaligen IGA-Gelände in Gießen Wieseckaue mit einem symbolischen ersten Spatenstich im Beisein von Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz begonnen.

In Kooperation mit der BARMER unterstützt der DTB die Stadt Gießen mit einer abgestimmten und qualitätsgesicherten inhaltlichen Konzipierung bei der Umsetzung des ersten 220 qm großen Fitness-HotSpots – einer öffentlich zugänglichen Geräteanlage für Fitnessübungen mit eigenem Körpergewicht.

Ziele des Projektes sind die nachhaltige Förderung von Gesundheit und Bewegung im Setting Kommune durch niederschwellige Bewegungsanreize, zeitlich flexible und kostenfreie Bewegungsmöglichkeiten, infrastrukturelle Aufwertung von Städten/Kommunen und die Schaffung neuer Trainingsangebote für Vereine. 

Nach vielen gemeinsamen Sport- und Bewegungsaktivitäten der Stadt Gießen und der BARMER Gießen freut sich der Hauptgeschäftsführer der BARMER Nord- und Mittelhessen, Thorsten Noll, dass am Sitz seiner Hauptgeschäftsstelle ein derartig nachhaltiges Projekt durchgeführt wird.

„Durch den Einsatz der Universitätsstadt Gießen ist wieder einmal bewiesen, dass sie sich zu Recht auch „Sportstadt“ nennen darf!“, unterstreicht Thorsten Noll die Initiative der Oberbürgermeisterin Grabe-Bolz und des Leiters des Sportamtes Tobias Erben.

Weitere Infos zum Projekt Fitness-Locations