Hier buchen & Bewegung schenken

Finde uns auf Facebook

Finals der Trampolin-EM

Datum: 15.04.18

Der Bad Kreuznacher Kyrylo Sonn ist am Sonntag in der Einzel-Entscheidung der Titelkämpfe von Baku auf dem fünften Platz gelandet.

Kyrylo Sonn, Isabel Baumann und Christine Schuldt Foto: Rösler/ DTB

Der 27-Jährige kam auch bei seiner vierten Übung innerhalb von drei Tagen gut durch, landete jedoch beim Strecksprung am Ende auf der Umrandung. "Das ist etwas, was ihm im Training eigentlich nie passiert", sagte Teamchef David Pittaway. Und was den WM-Teilnehmer des vergangenen Jahres womöglich eine bessere Platzierung kostete. Die Kampfrichter zeigten für den Vortrag insgesamt 55,82 Punkte. Es siegte der zweimalige portugiesische Olympiateilnehmer Diogo Ganchinho mit 60,13 Punkten.

"Am meisten ärgert sich Kiri selbst", sagte Pittaway. "Doch eigentlich kann er stolz auf sich sein." Die EM habe gezeigt, dass der aktuell beste deutsche Trampolinturner "auf dem richtigen Weg" sei. "Und wir befinden uns ja auf einer Reise", die in der Olympiaqualifikation für Tokio 2020 enden soll.

Auch sonst darf der DTB mit dem Abschneiden der DTB-Delegation zufrieden sein, obwohl es in den Junioren-Entscheidungen ebenfalls keine Medaillen gab. Knapp ging es dabei vor allem bei den beiden Synchronpaaren zu. Sowohl Max Budde (SC Cottbus) und Manuel Rösler (MTV Stuttgart), die auf 46,15 Punkte kamen, als auch Isabel Baumann (Munich Airriders) und Christine Schuldt (Frankfurt Flyers), die 42,95 Punkte holten, erreichten den vierten Rang. Im Einzel wurde der Cottbuser Caio Lauxtermann mit 54,095 Punkten Achter. Auf dem Doppel-Mini-Trampolin katapultierte sich Maurice Maywald (Bramfelder SV) mit 58,30 Punkten auf Rang sieben.  

Ergebnisse:

Finale Herren
Finale Junioren