Hier buchen & Bewegung schenken

Finde uns auf Facebook

Niederlage für MTV Stuttgart

Datum: 03.04.18

Die Turner des MTV Stuttgart haben mit 24:52 in der Deutschen Turnliga gegen die KTV Obere Lahn verloren. Die Riege von Trainer Valeri Belenki muss auch nach dem dritten Wettkampftag den letzten Tabellenplatz hüten. Sein Überraschungscomeback in der Backnanger Karl-Euerle-Sporthalle feierte Kapitän Sebastian Krimmer nach knapp einjähriger Wettkampfpause.

Der aus Backnang stammende Krimmer setzte gleich am ersten Gerät Boden ein Ausrufezeichen. Nach einer einjährigen Wettkampfpause in der Deutschen Turnliga meldete er sich überraschender Weise wieder im Wettkampfgeschehen zurück, nachdem am vergangenen Montag das Verpletzungspech bei den Stuttgartern erneut zugeschlagen hatte. Diesmal traf es Alexander Maier, der sich im Training am Rücken verletzte. "Einer für alle - und alle für einen ist unser Motto", so Krimmer nach seiner Übung. "Ich habe erst gestern Abend entschieden, dass ich heute an den Start gehe. Durch die vielen Verletzungen in unserer Mannschaft müssen nun einfach alle alles geben und wir müssen unsere Entscheidungen zum Wohle der Mannschaft treffen."

Die Neuzugänge Luca Pollin und Lewis Trebing feierten in Backnang ihr Bundesligadebüt. Die beiden Youngsters starteten am Samstag in die Ligasaison und konnten nach anfänglicher Nervosität gute Übungen präsentieren. Doch gegen die starken Gegner aus dem hessischen Biedenkopf waren für sie nicht allzu viele Punkte zu holen. Felix Maier trat auf Grund einer Verletzung nur am Pauschenpferd an und ist auch noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. "Klar haben wir uns die Saison anders vorgestellt, aber wer konnte schon ahnen, dass uns das Verletzungspech wieder so an den Fersen hängt. Im Moment können wir nur reagieren und müssen das Beste aus unserer Situation machen.", analysierte Krimmer den bisheringen Saisonverlauf.

Ein besonderes Highlight erlebte der Nachwuchsturner Julian Weller. Unter den Augen von Olympiasieger Fabian Hambüchen zeigte der 18-Jährige am Reck eine starke Übung und sicherte seinem Team damit drei Scorepunkte. Der 12 Jahre ältere Hambüchen ist nach seinem Rücktritt immer noch tief mit dem Turnen verbunden und begleitete deshalb auch seinen Ex-Club zum Wettkampf ins Schwabenland. Die Reise hat sich für den erfolgreichsten deutschen Turner gelohnt, denn sein Team gewann am Ende deutlich vor den Gastgebern. Bester Turner auf Seiten der Stuttgarter war der russische Gastturner Artur Dalaloyan mit 11 Scorepunkten.

Auf Grund einer Terminkollision in der Stuttgarter SCHARRena mussten die MTV Turner am Ostersamstag ihren Heimwettkampf gegen die KTV Obere Lahn in Backnang austragen. Beim Heimatverein des Stuttgarter Kapitäns Sebastian Krimmer haben die Turner eine Bleibe gefunden. "Der MTV und die TSG Backnang haben einen tollen Job gemacht und beste Bedingungen in der Halle geschaffen.", lobte Albert Wiemers, Mannschaftsführer der KTV Obere Lahn, die Organisation des Wettkampfes.