Doha: Finale für Hill

Datum: 27.03.13

Beim FIG Challenge Turnier vom 28. bis 29. März in Doha (Katar) waren gleich vier Athleten des DTB vertreten. Von den angetretenen Ivan Bykov (TV Bous), Lukas Dauser (TSV Unterhaching), Brian Gladow (SC Berlin) sowie Lisa-Katharina Hill (TS Großburgwedel) schaffte lediglich letztgenannte den Sprung ins Finale. Janine Berger (SSV Ulm 1846) hatte aufgrund eines Innenbandriss im linken Knie ihre Teilnahme absagen müssen.

Nach dem erfolgreichen Wochenende beim Turnier der Meister® in Cottbus mit den Siegen von Matthias Fahrig (SV Halle) am Boden sowie von Andreas Bretschneider (KTV Chemnitz) konnten die vier deutschen Starter es in Doha ihren Teamkollegen nicht gleich tun.

Beim Challenge Turnier in Doha erreichte lediglich Lisa-Katharina Hill das Finale (im Bild, am Boden), bei dem sie in der Endwertung auf dem siebten Rang lag. In der Qualifikation hatte sie als Fünfte einen guten Eindruck hinterlassen, und auch am Schwebebalken sowie am Stufenbarren verpasste sie das Finale nur knapp.

Die männlichen Starter sammelten drei Wochen vor Beginn der Europameisterschaften in Moskau (17.-21.04.) zwar wichtige Turnier-Praxis verpassten allerdings allesamt die Finalkämpfe.

Ivan Bykov verpasste als Elfter das Barrenfinale nur um wenige Zehntel, während Lukas Dauser am Sprung als bester Deutscher auf Rang 16 landete. Am Reck scheiterten sowohl Dauser als auch Brian Gladow im Vorkampf, wobei Dauser erneut nicht viel fehlte, um in den Endkampf einzuziehen. Selbiges Schicksal ereilte Gladow am Boden. An den Ringen trat kein DTB-Turner an und Bykov hatte an Pauschenpferd deutlichen Rückstand auf die Finalplätze.