Feuerwerk der Turnkunst

Datum: 16.01.18

Grandioser Neujahrsauftakt gelingt in Halle

Das „Feuerwerk der Turnkunst 2018“ macht auch 2018 seinem Namen wieder alle Ehre.

Davon überzeugten sich über 4.000 Zuschauer in der Halleschen MESSE-Arena Ende vergangener Woche. Vor allem die vielen Gegensätze zwischen den einzelnen Darbietungen machte den Reiz aus.

Ein Musiker, der inmitten der Turner und Akrobaten als Ein-Mann-Band umherschreitet - eine Geigerin im weißen Ballerina-Dress – ein Schweizer, der mit einem roten Rucksack und einer kindlich-naiven Art witzig tiefgründige Gedanken formuliert – eine farbenfrohe Projektion auf die hallenhohen Gazen – Turner, Akrobaten und Artisten mit ihren hochkarätigen Beiträgen – alle das führte das „Feuerwerk der Turnkunst“ zu einem vieldimensionalen, großartigem Ganzen zusammen.

Traditionell begann die Show mit dem Auftritt sachsen-anhaltinischer Sportler – dieses Mal gestaltet durch hoffnungsvolle Nachwuchssportler im Rhönradturnen vom Magdeburger Sportverein 90 und der 2018er WM-Gruppe des Aerobic-Stützpunktes Halle.

Der Landesturnverband bedankt sich bei ihnen ebenso wie bei allen Sportlern und Artisten des Tournee-Ensembles für ihre Darbietungen. Der Dank geht aber auch an das Team der TSF vom Niedersächsischen Turner-Bund und vor allem an Chef-Choreografin Heidi Aguilar für den tollen Neujahrsauftakt, der von den halleschen Zuschauern wieder mit viel Applaus bedacht wurde. Alle freuen sich schon heute auf die Show im nächsten Jahr, die am 15. Januar Stopp in der MESSE-Aerna machen wird.