DTB-Unterlagen im Bundesarchiv

Datum: 03.03.17

Im August 2015 hat der Deutsche Turner-Bund Aktenmaterial aus vergangenen Zeiten, das unsortiert im Keller der Deutschen Turnschule in Frankfurt verwahrt wurde, dem Bundesarchiv in Koblenz übergeben. Dort sind die Unterlagen als Bestand B 520 Deutscher Turner-Bund in die Datenbank des Bundesarchivs übernommen worden.

Bevor die Unterlagen an das Bundesarchiv übergeben werden konnten, war eine intensive Sichtung erforderlich durch die Deutsche Arbeitsgemeinschaft von Sportmuseen, Sportarchiven und Sportsammlungen in Person von Martin Ehlers und Markus Friedrich (Institut für Sportgeschichte Baden-Württemberg, Maulbronn) sowie Ulrich Schulze-Forsthövel (DOSB). Die anschließende mühsame Kleinarbeit der Auflistung und Aufbereitung aller Aktenfunde, um diese dem Bundesarchiv übergeben zu können, leistete schließlich der Mannheimer Sporthistoriker Dr. Lothar Wieser.
DTB-Vizepräsidentin Prof. Dr. Annette Hofmann koordinierte das Projekt und zeigt sich erfreut über den Abschluss: „Ich freue mich, dass wir eine lange schlummernde Aufgabe abschließen konnten und vor allem, dass wir die Unterlagen jetzt allgemein zugänglich und fachgerecht gesichert haben.“

Großen Dank spricht sie den beteiligten Personen aus, die sich mit großem Engagement der Sache gewidmet haben.

Alle Informationen über das Recherchemodul Invenio

Die Liste des Bestandverzeichnisses des Bundesarchives