Spannendes Ligafinale!

Datum: 12.10.17

Alles was das Thüringer Frauenturnen zu bieten hat, konnte man Ende September zum Landesliga-Finale in Bad Blankenburg bestaunen. Ausgetragen wurden die Landesmannschaftsmeisterschaften der Turnerinnen ab 12 Jahre.

23 Mannschaften kämpften in drei Ligen um den Titel bzw. Aufstieg. Dabei tummelten sich fast 200 Turnerinnen in der bestens ausgestatteten GutsMuths-Halle der Landessportschule. Und die mitgereisten Fans, Eltern und Zuschauer bekamen einen spannenden Wettkampf zu sehen.

In der 2. Liga war die 2. Mannschaft des TV Gera bestrebt, ihre Tabellenführung zu verteidigen und den Sieg und somit den Aufstieg in die höchste Klasse klar zu machen. In der Tageswertung mussten die jungen Ostthüringerinnen zwar der Mannschaft des MTV Erfurt den Vortritt lassen, konnten am Ende aber die meisten Mannschaftspunkte erturnen und so im nächsten Jahr in der höchsten Klasse ihr Können beweisen.

Einen über die gesamte Saison spannenden Kampf lieferten sich der TV Suhl II und die „Kleinen“ in der 3. Mannschaft der SV GA Sondershausen. Während die Sondershäuser Turnerinnen den ersten Wettkampf in Jena für sich entschieden, konnten sie Suhler in den anderen beiden mit jeweils Platz 1 punkten und lagen vor dem Finale hauchdünn vorn. Nun musste entscheiden, welche von beiden Mannschaften besser über die Ferien und ins neue Trainingsjahr gekommen war. Dabei hatten die Sondershäuserinnen mit Johanna Reuter die herausragende Turnerin in ihren Reihen, die mit 3 Gerätebestwerten an diesem Tag aufwarten konnte und so einen entscheidenden Beitrag zum Tageserfolg leistete. Damit wurde der Sieg in der 3. Liga über die Gerätpunkte zugunsten der Nordthüringerinnen entschieden.

Am Sieg der 1. Mannschaft der SV GA Sondershausen (Foto) bestand schon vor dem Liga-Finale wenig Zweifel, hatten die Turnerinnen doch alle vorherigen Wettkämpfe für sich entschieden. Mehr als souverän, mit über 15 Punkten Vorsprung, war auch am Finaltag keine andere Mannschaft in der Lage, diese Dominanz zu brechen. Allein am Stufenbarren erturnten sich die alten und neuen Meisterinnen über 6 Punkte Vorsprung. Verdeutlicht wurde diese Überlegenheit auch bei der Ehrung der besten Leistungen an den einzelnen Geräten, wobei alle kleinen Geschenke an Lara-Nele Angelstein aus Sondershausen (Foto: 1.v.l.) überreicht wurden. Silber sicherten sich die Turnerinnen der TsG Jena vor der 1. Mannschaft des TV Gera, die dank der besseren Gerätpunkte vor dem TSV Meiningen den Platz auf dem Treppchen erkämpfte.

Anja Enders
Ligenleitung weiblich