MTJ-Winterreise 2017

Datum: 21.02.17

In diesem Jahr führte unsere Winterreise nach Österreich in das Skigebiet Nauders am Reschenpass in Tirol. Mit seinen 75 Kilometern Pisten gehört das Skigebiet zu den kleineren Skigebieten Österreichs, bietet jedoch mit abwechslungsreichen Pisten, einem Snowpark, gemütlichen Hütten und überragendem Weitblick ein wunderbares Skierlebnis.

Am 27. Januar machten sich 19 Skifahrer und Snowboarder auf den Weg in das Hotel Austria, eine angenehme Unterkunft mit komfortablen Zimmern sowie einem vielfältigen Freizeit- und Wellnessangebot. Das Skigebiet ist von dort aus mit dem Skibus gut erreichbar.

Der erste Tag bot uns durch mildes, dafür aber durchgehend sonniges Wetter eine erste atemberaubende Impression vom Skigebiet. Da die Anzahl anderer Besucher doch eher verhalten war, konnten wir am Morgen die Pisten hinunterrasen, als wären sie nur für uns gemacht. Dies macht das Skigebiet Nauders am Reschenpass zu einem wahren Geheimtipp.

Hieß es am Anfang der Woche noch, dies wird eine komplett sonnige Woche, erwies sich der zweite Tag schon als etwas bewölkt mit beginnendem Schneefall zum Ende des Tages. Durch den vielen Neuschnee boten die nächsten Tage ein Winterparadies für die Snowboarder, die sich im Tiefschnee austoben konnten und die Übungssprünge mit anschließenden Stürzen durch die weiche Landung gut verkrafteten. Auch im Funpark konnte sich an verschiedenen Kickern und Rails mit viel Spaß ausprobiert werden. Die unerwartet eingetretene Vielfalt ließ uns lange Fun- und Abfahrtstage erleben und machte jeden Tag zu einem Besonderen.

Am Mittwochabend bot uns Jens – Geschäftsführer der Unterkunft – die Gelegenheit, einen Kegelabend im Keller des Hauses zu veranstalten. So wurde bis zum späten Abend teamweise gekegelt und in einem heißen Kopf-an-Kopf-Rennen das Gewinnerteam ermittelt.

Highlight der Woche war schließlich das Rodeln am vorletzten Abend, das durch ein paar lange, gruselige Auffahrten mit dem Sessellift und den anschließenden, rasanten Abfahrten für einen Lacher nach dem anderen und eine unvergessliche Erinnerung sorgte. Bei Live-Musik und ausgelassener Stimmung konnte unsere Gruppe den Abend in der obigen Lärchenalm ausklingen lassen.

Außer Puste, jedoch mit einem guten Gefühl, ging die Woche zu Ende und es hieß Tasche packen für die Rückfahrt. Im Bus war genug Zeit, die letzte Woche Revue passieren zu lassen und sich bereits nach einer weiteren spannenden Woche im Schnee zu sehnen. Nun müssen wir uns bis zum nächsten Jahr gedulden, bis es wieder mit der Märkischen Turnerjugend in ein Winterabenteuer geht.

Wir freuen uns jetzt schon darauf und wünschen euch bis dahin alles Gute!

Euer MTJ-Team