Wettkampftermine 2015 / 2016

Informationsportal "Aerobic Wiki" : Link

 Termine 2016

2016

07.02., Hannover, kein RLT (intern) 

27. / 28.02., Eisenberg, RLT 

 

 

Herzlich Willkommen!

Nationale Rangliste 2015

Aktuelle Rangliste (Stand 12.06.2015)

6 - 8

9 - 11

12 - 14

15 - 17

18 +

Step / Dance

NEWS

Informationen Januar 2016

Liebe Aerobic Community,

und schon ist er fast um, der erste Monat im neuen Jahr! Bevor es jedoch soweit ist, möchte ich euch allen noch alles Gute und viel Erfolg für die kommende Saison wünschen.

Einiges haben wir Ende des alten und im noch so jungen neuen Jahr auf den Weg gebracht und auch die Kadersportler unter euch waren schon fleißig. Als Ergebnis gibt es bereits die ersten Nominierungen für die Wettkämpfe in Frankreich und Tokyo. Allen Nominierten viel Erfolg und rockt die Fläche! Neue Kadersportler haben wir auch erstmals im Bereich Aerobic Dance. Hier wird sich ein Team aus Hannover und Eisenberg der Herausforderung WM-Teilnahme stellen.

Damit den aktuellen Bundeskadern viele nachfolgen, soll es ab 2016 einen Perspektivkader geben. Die Konzeption in Form eines Projektes übernimmt Sebastian Fleck. Schaut also in euerm Verein schonmal, wer aus der AK 6-10 in Frage käme. Weitere Infos dazu gibt es von Sebastian in Kürze.

Mit dem Jahr 2015 endeten auch die Berufungszeiträume der DTB-Zentren. Nach Prüfung aller Bewerbungen freuen wir uns, die Stützpunkte in Halle, Ingelheim, Ulm und Hannover/Rotenburg als neue DTB-Zentren für die Jahre 2016/17 berufen zu können.

Zum Schluss noch der Hinweis, dass Bianka Hüller sich mit sofortiger Wirkung aus der TK-Arbeit zurückgezogen hat. Für Anfragen im Bereich Leistungssport steht euch weiterhin die Adresse leistungssportausschuss@tk-aerobic.de zur Verfügung.

Ich freue mich schon auf die ersten Wettkämpfe und wünsche euch noch viel Energie für die letzten Vorbereitungen. Hinweise und weitere Ausschreibungen gibt es, sobald sie fertiggestellt sind.

Beschlüsse

Sportliche Grüße

Jonas Schwartze TK-Aerobic (Wettkampfwesen)

European Championships / Elvas (Portugal)

Ergebnisse (UEG Homepage): Link

 

06. - 08.11.      European Championships

Zusammenfassung

Das deutsche Juniorenteam hat sich bei dieser JEM mit überzeugendem Teamgeist und gesteigertem Selbstbewusstsein präsentiert. " Es kristallisierte sich heraus, dass die Schwierigkeitsnote (S - Note) deutscher Sportlerinnen im europäischen Vergleich zu niedrig ist um Platzierungen im Mittelfeld zu erreichen. Wir werden verstärkt den Fokus in unserer Arbeit auf Bundesebene auf die Erhöhung und Stabilisierung der S - Note legen", lautet das Fazit der verantwortlichen DTB - Trainerin Jugend / Junioren Maike Sondermann.

Ergebnisse Qualifikation AG2:  IW , Trio , Gruppe

Auch die Qualifikation der Erwachsenen brachte neue Erkenntnisse für das mitgereiste Trainer - Team. Paul konnte im Einzel sein Saisonziel erreichen und erzielte mit 3,6 eine finalreife Schwierigkeitsnote. Bei Amelie und Caterina verhinderten Elemente - Fehler eine bessere Platzierung. Im Mixed Pair war seit Beginn der Zusammenarbeit eine positive Entwicklung zu erkennen, insbesondere im Bereich der Präsentation und Zusammengehörigkeit. Ein Fehler verhinderte auch hier eine Platzierung im Mittelfeld. Der anwesende DTB - Trainer Peterson Querubin dazu: "Ich bin mit dem Auftritt des Mixed Pairs nach nur 3 - monatiger Zusammenarbeit sehr zufrieden und denke, dass wir damit Deutschland würdig vertreten haben." Aus Sportlerperspektive resümierte Paul: " Ich bin mit meiner heutigen Übung zufrieden und denke, dass ich damit meinen momentanen Leistungsstand abrufen konnte. Ich bin mir natürlich bewusst, dass ich mich noch steigern müsste, um den Anschluss an die Weltspitze zu schaffen, insbesondere bei der Ausführung meiner Elemente." Um internationales Niveau zu erreichen, legen wir den Fokus verstärkt auf die Perfektion der Choreographie und Schwierigkeitselemente. Das Erreichen dieses Zieles erfordert eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen den DTB - Trainern Jugend - und Erwachsenenbereich, resümierte DTB - Trainer Peterson Querubin.

Ergebnisse Qualifikation Seniors: IW , IM , MP

DTB Zentrum Aerobic

Wie wird man ein Aerobic Zentrum?

In der Anlage sind die Voraussetzungen zu finden, die ein Aerobic Zentrum erfüllt.

Es gibt Vorgaben für die Hallenausstattung, die Zahl der KadersportlerInnen oder die Qualifikation des verantwortlichen Trainers.

Was macht ein Aerobic Zentrum?

Die Zentren sind der Ansprechpartner für Maßnahmen des Technischen Komitees im Kampfrichterwesen oder für Ausbildungslehrgänge und Kadermaßnahmen.

Und die Zentren unterstützen eine überregionale Zusammenarbeit zur Förderung der KadersportlerInnen.

Wie lange ist die Berufung zum DTB-Zentrum?

Die DTB-Zentren Aerobic werden vom TK für zwei Jahre bestätigt, also von 2016-2017.

Wo und bis wann gibt man die Unterlagen ab?

Bis Ende 2015, wenn möglich schon früher (30.11.15) und am besten per Email an: Engel-Korus@mail.de

FIG Newsletter - No.6 (Juli 2015)

Link

European Games

Baku 17. / 21.Juni 2015

Bei den Europaspielen in Baku/AZE hat das deutsche Aerobic-Paar Antje Nowak/Paul Engel in der Qualifikation den achten Platz belegt. Das Duo von der TG Nieder-Ingelheim kam bei seinem temporeichen Vortrag zur Musik von "Leaving Las Vegas" auf 18,25 Punkte und erreichte damit den zweiten Reserverang für das Finale am Sonntag.

Es siegten in der Qualifikation zunächst die Italiener Michela Castoldi und Davide Donati mit 21,05 Zählern. "Das ist ganz stark und das bislang beste Ergebnis, das wir in so einem internationalen Wettbewerb erreicht haben", sagte DTB-Leistungssportreferent Sven Karg.

"Deshalb sind wir alle sehr zufrieden", zumal die beiden mit 17 beziehungsweise 19 Jahren noch sehr jung seien und großes Entwicklungspotenzial besäßen.

Ergebnisse Finale

Nachtrag Baku: "... unser Mixed Pair ist den anwesenden FIG-TK-Mitgliedern (incl. Mireille Ganzin als Präsidentin) positiv aufgefallen. Cristina C. hat sich lobend über den Fortschritt seit Bovorets geäußert."

   


 

Newsletter online (Juni 2015)

Diesmal als Special auf die European Games in Baku, mit einem Interview unserer beiden Starter Antje und Paul.