Broschüren 2016

Die neuen Broschüren für 2016 stehen zum Download bereit!

Alle Broschüren dienen als Vorlage für die Aus- und Fortbildungen von Gymnastik, Gymnastik und Tanz und DTB-Dance.

Alle Informationen stehen übersichtlich geordnet auch im Downloadbereich.

Für alle Übungleiter/innen und Interessierte:

Broschüre für ÜL und Kampfrichter/innen 2016, gültig ab 01.01.2016

Für alle Teilnehmerinnen am BF Synchrongymnastik steht folgende Broschüre bereit:

Broschüre P-Übungen und Synchron, gültig ab 01.01.2016

Service für Männer: Vermitteln und Lernen der
P-Übungen im männlichen Bereich.

Pflichtübungen

Beim Lehrgang am 31.01.2015 in Stuttgart wurden die Änderungen und Korrekturen der Pflichtübungen festgelegt.

Zum Downloaden hier klicken.

DGA und P-Übungen männlich

Informationen zum Deutschen Gymnastikabzeichen (DGA) sind unter "Zielgruppen" zu finden

Informationen zu den Pflichtübungen (P-Übungen) Gymnastik männlich sind ebenfalls unter "Zielgruppen" zu finden.

Gymnastik im DTB - für jede und jeden was dabei!


Die breitensportlich orientierte Gymnastik wird im Deutschen Turner-Bund sowohl als
P(= Pflicht)-Übungen als auch als K(= Kür)-Übungen angeboten.
Bei den P-Übungen sind Inhalte, Raumwege und die Musik vorgeschrieben. Sie werden im Rahmen des Wahlwettkampfes bei Turnfesten angeboten, aber auch in der attraktiven Wettkampfform „Synchron“, bei der zwei Gymnastinnen gleichzeitig die Übung auf der Wettkampffläche präsentieren. Auf Turngau- und Landesebene werden häufig P-Übungen als Einzel- und Mannschaftswettkämpfe ausgeschrieben.

Für den Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ stellen sie die Basis dar.

Auch gibt es ein attraktives Angebot für Männer: Pflichtübungen mit dem springenden Medizinball bzw. dem Basketball, Fahnen oder Keulen, Seil und Hanteln können gewählt werden.

Die K-Übungen stellen das Bindeglied zur Wettkampfklasse der Rhythmischen Sportgymnastik dar. Auf selbst gewählte Musik stellen sich die Gymnastinnen ihre individuellen Übungen zusammen. Wichtiger Bestandteil sind hier vorgegebene Pflichtelemente, die gezeigt werden müssen. Im jährlichen Wechsel werden die Handgeräte Ball, Band, Keulen, Reifen und Seil geturnt. Über die Gau- und Landesqualifikation führen die Wettkämpfe ab 12 Jahren über die Regio-Cups bis hin zum Deutschland-Cup.

Seit 2012 gibt es in der K-Stufe auch ein attraktives Gruppenangebot: 3-6 Gymnastinnen zeigen gemeinsam eine Kürübung, Grundlage sind die Vorgaben der K8.

Auch ein Abzeichen kann in der Gymnastik abgelegt werden: Alle Informationen zum Deutschen Gymnastikabzeichen finden Sie hier.