Indiaca Weltmeisterschaft 2013

Drei Indiaca-Nationalteams zum Kaderlehrgang und Turnier in der Pfalz

Am letzten Aprilwochenende trafen sich die drei Ü40-Nationalteams in Edenkoben (Pfalz) an der Deutschen Weinstraße zur Vorbereitung für die Indiaca-WM Ende Juli (in Bietigheim-Bissingen) zum Kaderlehrgang und Turnier. Erwartungsgemäß belegten die Mannschaften die vorderen Plätze, aber der Weg dahin war hart.

Neben den Deutschen Nationalspieleren  waren auch die Schweizer angetreten und die kämpften leidenschaftlich vorne mit. Erstes Warnsignal für die bevorstehende Weltmeisterschaft war der Turniersieg der Eidgenossinnen, die in dem auf je zwei mal sechs Minuten dauernden Spiel gegen die vorwiegend aus GW Hausdülmerinnen bestehende Deutsche Frauenmannschaft um Angreiferin Jutta Thalhammer vom MTV Pfaffenhofen zeigten, dass mit ihnen durchaus zu rechnen ist.

Beim zweiten Wettbewerb am Sonntag Vormittag waren die Gruppenspiele der Männer meist eine klare Angelegenheit vom Team Deutschland 1 und 2, bzw. den Männern der Mixed-Nationalmannschaft. Im Halbfinale verhinderte jedoch Angstgegner Indiaca Malterdingen (die schon das Turnier in Gerstetten Anfang März gewonnen hatten) ein rein deutsch-deutsches Finale und besiegten die Männer 1 nach sechs Minuten knapp mit 12:11 Punkten. Jedoch hatten sie nicht den Hauch einer Chance gegen Turniersieger Deutschland 2, die im zweiten Halbfinale die Mixed-Männer nach hartem Kampf besiegten. Das eigentliche Spiel der Spiele fand um Platz drei statt. Hier musste Männer-Coach Frank Stolle (ISC Reichertshausen/MTV Pfaffenhofen) als Steller aushelfen auf derselben Position, auf der er bei der letzten Weltmeisterschaft in Luxemburg sein Team ohne Satzverlust zum Sieg führte. Und in diesem Match klappte einfach alles wie am Schnürchen. Der Platz auf dem Treppchen war gesichert!

Nationalteam Männer 40+ für die Weltmeisterschaft in Bietigheim-Bissingen Ende Juli mit Coach Frank Stolle vom ISC Reichertshausen/MTV Pfaffenhofen (links) und Peter Schuchmann vom TV Ober-Ramstadt (rechts)

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Mixed-Spiele. Mit dabei zwei weitere Frauen vom MTV Pfaffenhofen: Erika Buchberger und Uschi Rothenhäusler. Auch hier war die Vorrunde kein Prüfstein für die Nationalteam Deutschland 1 (WM-Mixed-Team) und Deutschland 2 (WM-Männer ergänzt durch ausgeliehene Frauen von Edenkoben/Heldenfingen). Beide besiegten auch die Schweizer Mannschaften und standen dann im 6-Minuten-Zeitspiel-Finale, das die WM-Mixed-Gruppe nach tollen Ballwechseln gewann.

Nationalteam Mixed 40+ mit Coach Bernhard Sondermann, GW Hausdülmen (links) und Jürgen Epple, Indiaca Malterdingen (rechts)

Bericht, Fotos: Frank Stolle