Deutschland-Cup DTB-Dance

Datum: 10.09.15

Die SG Sandbach 1946 Breuberg e.V. steht vom 18.-20.09.2015 erstmalig als Ausrichter des Deutschland-Cups DTB-Dance 2015 bereit. Regina Basel, Landesfachwartin im Hessischen Turnverband ist mit ihrem Team für die örtlichen Anforderungen zuständig und Heide-Rose Hauser, Mitglied des Technischen Komitees GYM im DTB zeichnet für den reibungslosen Ablauf der Wettkampftage verantwortlich. Die rund 10.000 Einwohner fassende Gemeinde Höchst im Odenwald empfängt die startenden Dance-Gruppen, die Organisationsteams und wünschenswert viele interessierte Zuschauer in der Großsporthalle, Pestalozzistraße, 64739 Höchst.

Der Vorkampf beginnt am Samstag um 9 Uhr in drei Alterskategorien. Der zweite Durchgang für die Qualifikation zum Finalkampf am Sonntag, wiederum um 9 Uhr, startet dann um 15 Uhr. Die Dance-Choreografien sind nach selbst gewählter Musik in 2 ½ bis 3 ½ Minuten inhaltlich aus der tänzerischen Vielfalt der unterschiedlichsten Stilrichtungen zu präsentieren. Sechs bis 16 Tänzerinnen – auch Tänzer sind herzlich willkommen - dürfen pro Dance-Team starten. Die letzte Siegerehrung für die Finalisten ist für Sonntag gegen 12 Uhr geplant. Mit 45 Vereinsteams aus rund 40 Vereinen und immerhin 14 Landesturnverbänden gleicht das Meldeergebnis dem im Vorjahr 2014 in Haslach im Kinzigtal.

Für acht Dance-Teams im Wettkampf 30+ ist der Weg für den Dance-Cup-Sieger neu zu gestalten, da der Vorjahressieger Boxring Atlas Leipzig nicht gemeldet hat. „Ferentis“ vom TGC Groß-Zimmern und „Suplimento“ vom Hundsmühler TV 1968 e.V. werden es als Zweit- und Drittplatzierte 2014 in einem spannenden Wettkampf mit den nachfolgenden Dance-Gruppen um die Podiumsplätze aufnehmen.

Auch bei den 17 Teams 18+ werden die Karten neu gemischt, denn keine der drei Erstplatzierten aus dem Vorjahr ist am Start.  Der TSV Neuhausen ist zwar Titelverteidiger, aber nicht der Sieger „Dance-Ography“ ist am Start, sondern das erstplatzierte Jugendteam beim Internationalen Deutschen Turnfest in der Metropolregion Rhein-Neckar 2013 „AscenDance“ hat sich in der „höheren“ Alterskategorie gemeldet.

Das größte Teilnehmerfeld ist mit 20 Dance-Gruppen bei der Jugend zu verzeichnen. Der Vorjahressieger „DanceOlinos“ des TSV Neuhausen will seinen Platz verteidigen, wird aber von den direkten Nachfolgerinnen „Desdemona“ des TSV Stein und „Next Generation“ vom TV Haslach gefordert werden, und 17 weitere Jugendteams greifen mit attraktiven Choreografien in den Wettkampf um die Plätze ein.

Helga Cossmann