Europäische Woche des Sports

Datum: 30.08.16

Der Deutsche Turner-Bund ruft unter dem Moto "Gemeinsam bewegen wir Deutschland – it´s time to #BeActive!" zum Mitmachen auf.

Die Europäische Kommission ruft auch 2016 mit der Initiative „Europäische Woche des Sports“ alle Europäer zu mehr Bewegung und einem aktiveren Lebensstil auf. In Deutschland wird die Europäische Woche des Sports vom Deutschen Turner-Bund (DTB) koordiniert und findet vom 10. bis 18. September 2016 statt. In dieser Zeit sollen möglichst viele Gelegenheiten zum Sport treiben und Aktiv sein angeboten werden, um der Gesellschaft die Freude und den Nutzen an körperlicher Betätigung näher zu bringen. Der DTB ruft daher dazu auf, sich an der Europäischen Woche des Sports zu beteiligen.

Der Deutsche Turner-Bund fungiert 2016 in Zusammenarbeit mit der EU-Kommission und des Bundesministerium des Innern als nationaler Koordinator der Europäischen Woche des Sports.

Aufgrund der stetig steigenden Behandlungskosten im Krankheitsfall, die durch Bewegungsmangel, Übergewicht und eine immer älter werdende Gesellschaft bedingt sind, wurde die Europäische Woche des Sports erstmals im Jahr 2015 ins Leben gerufen. Da Sport und mehr Bewegung wissenschaftlich nachgewiesen zu einem gesünderen und glücklicherem Leben beitragen und die Integration von Menschen aus anderen Ländern fördern, werden alle europäischen Mitgliedsstaaten zur Teilnahme aufgerufen.

Übergeordnetes Ziel der Initiative ist es, Sport und körperlicher Betätigung einen höheren Stellenwert zukommen zu lassen und eine aktive Gesellschaft zu erreichen. Sport hat eine universelle Wirkung, fördert das körperliche und geistige Wohlbefinden, bringt Menschen unabhängig von Herkunft, Alter und Geschlecht zusammen und stärkt Gemeinschaften.

Die EU richtet sich mit der Europäischen Woche des Sports sowohl an den Einzelnen als auch an Bildungsträger, Arbeitgeber, Städte und Kommunen sowie Turn- und Sportvereine. All diese Institutionen können dazu beitragen, Menschen den Zugang zu Sport zu ermöglichen und Sport- und Spielmöglichkeiten für die Bevölkerung zu schaffen. Sie sind dazu aufgerufen, sich dieser Verantwortung bewusst zu werden und das gemeinsame Ziel einer aktiveren Gesellschaft tatkräftig zu unterstützen.
Besonders Sport- und Turnvereine sollen ihre Angebote in dieser Woche der Öffentlichkeit zugänglich machen und können, beispielsweise ihre Trainingsstunden für Nichtmitglieder öffnen oder einen Tag der offenen Tür veranstalten. Der Kreativität und dem Einfallsreichtum, um Menschen in Bewegung zu bringen, sind keine Grenzen gesetzt. Für die Initiative der EU wurden zudem spezielle Angebote konzipiert, die von den Vereinen umgesetzt werden können.

Der DTB hat ein Unterstützer-Netzwerk eingerichtet und verlinkt auf die jeweiligen Websites der Unterstützer. Alle Informationen zur Europäischen Woche des Sports gibt es unter www.beactive-deutschland.de.