European Games mit 23 DTB-Startern

Datum: 27.05.15

Voraussichtlich 267 Athletinnen und Athleten werden Deutschland bei den 1. Europaspielen in Baku (12.- 28.06.2015) vertreten. Der Vorstand des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) nominierte Sportler aus 16 Sportarten für die Wettbewerbe. Die DTB-Riege wird von Fabian Hambüchen angeführt.

Fabian Hambüchen

Der DOSB-Vorstandsvorsitzende Michael Vesper, Mitglied der Exekutive der Vereinigung der Europäischen NOKs (EOC), die Veranstalter der Europaspiele sind, sagt: „Es gab innerhalb Europas den Wunsch, ebenfalls eigene Spiele ins Leben zu rufen. Baku ist dafür der Startpunkt. Wir sind gespannt, wie sich das Format bewährt und wie es weiterentwickelt wird. Ich freue mich auf diese Premiere.“ 

Dirk Schimmelpfennig, Chef de Mission und Vorstand Leistungssport im DOSB, geht mit einer differenzierten sportlichen Prognose an die Premiere der Europaspiele heran: „Insgesamt schicken wir ein ambitioniertes Team mit erfahrenen Athletinnen und Athleten wie Fabian Hambüchen, Britta Heidemann, Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov nach Baku. Die jungen Athletinnen und Athleten in der Mannschaft werden von den Erfahrenen sicher eine Menge lernen können.“

Zu den Europaspielen werden insgesamt 6000 Athletinnen und Athleten sowie 3000 Betreuer erwartet. In 16 olympischen und vier nicht-olympischen Sportarten geht es in 253 Wettbewerben um Medaillen. Während es in drei Sportarten (Tischtennis, Schießen und Triathlon) direkte Startplätze für die Olympischen Spiele in Rio 2016 zu gewinnen gibt, können in sieben Sportarten (Bogenschießen, Boxen, Judo, Radsport, Taekwondo, Ringen und Volleyball) Ranglistenpunkte oder Qualifikationsplätze für Rio erkämpft werden. 

Die Europaspiele werden live von SPORT1 übertragen. Der Sportsender sendet an allen 17 Tagen und alleine im Free-TV über 100 Stunden live. Darüber hinaus bietet SPORT1 eine Rundum-Berichterstattung auf allen Plattformen mit einem speziellen Europaspiele-Channel auf SPORT1.de. 

Die Riege des Deutschen Turner-Bundes
(Nominierte 23 / 7 Männer / 16 Frauen): 

Aerobik: Paul Engel (TG Nieder Ingelheim/Mixed Paar), Antje Nowak (TG 1847 Corp. Nieder-Ingelheim e.V./Mixed Paar).

Akrobatik: Katharina Bräunlich (Dresdner SC/Gruppe), Laura Jolitz (Dresdner SC/Gruppe), Flora Sochor (Dresdner SC/Gruppe), Sophie Brühmann (TV Ebersbach an der Fils/Mixed Paar), Nikolai Rein (TV Ebersbach an der Fils/Mixed Paar).

Gerätturnen: Fabian Hambüchen (TSG Niedergirmes/Einzel und Mannschaft), Sebastian Krimmer (MTV Stuttgart/Einzel und Mannschaft), Andreas Toba (TK Hannover/Einzel und Mannschaft), Leah Grießer (Einzel und Mannschaft), Sophie Scheder (TUS Chemnitz-Altendorf/Einzel und Mannschaft), Elisabeth Seitz (TG Mannheim/Einzel und Mannschaft).

Rhythmische Sportgymnastik: Natalie Hermann (TSV Schmiden/Gruppe), Anastasija Khmelnytska (TSV Schmiden/1. VfL Fortuna Marzahn/Gruppe), Daniela Potapova (TSV Schmiden/TSV Spandau 1860/Gruppe), Darja Sajfutdinova (TSV Schmiden/Gruppe), Sina Tkaltschewitsch (TSV Schmiden/TV Eschborn/Gruppe), Rana Tokmak (TSV Schmiden/TV Wattenscheid 09/Gruppe).

Trampolin: Martin Gromowski (MTV Bad Kreuznach/Einzel und Synchron), Kyrylo Sonn (MTV Bad Kreuznach/Einzel und Synchron), Leonie Adam (MTV Stuttgart/Einzel und Synchron), Silva Müller (MTV Bad Kreuznach/Einzel und Synchron).

Quelle: DOSB

Alle Infos zu den European Games unter www.baku2015.com