Faustballer sind Europameister

Datum: 29.08.16

Mission Titelverteidigung erledigt. Deutschland gewinnt im Finale der Faustball-Europameisterschaft mit 4:2 Sätzen gegen die Schweiz.

Auf der imposanten Anlage in Grieskirchen (Österreich) bekamen die exakt 3184 Zuschauer knapp zwei Stunden lang Faustballsport der Extraklasse zu sehen. Lange war ein stark aufspielendes Team aus der Schweiz auf Augenhöhe, erst ganz zum Schluss konnte der Titelverteidiger aus Deutschland sich entscheidend absetzen und das Finale mit 4:2 Sätzen (8:11, 11:3, 7:11, 11:6, 11:8, 11:8) zu seinen Gunsten entscheiden. Es war nach den World Games 2013, der Euro 2014 und der WM 2015 auch das vierte Finale in Folge, das Deutschland gegen die Eidgenossen gewinnen konnte.  

Im kleinen Finale setzte sich zuvor Gastgeber Österreich mit 4:2 Sätzen gegen Italien durch.

Der deutsche Kader: Fabian Sagstetter (Kapitän, TV Schweinfurt-Oberndorf), Patrick Thomas, Nick Trinemeier, Ajith Fernando, Andrew Fernando (alle TSV Pfungstadt), Carsten Scheerer (TV Waldrennach), Tim Albrecht (Ahlhorner SV), Lukas Schubert (VfK Berlin), Steve Schmutzler (MTV Rosenheim), Ruben Schwarzelmüller (FBC Linz-Urfahr).