Nominierung für World-Cup Rhönrad

Datum: 25.03.14

Am 26. April treffen in Berlin die vier besten Rhönrad-Mannschaften der Welt aufeinander. Deutschland geht als Titelverteidiger an den Start, dicht gefolgt von dem Team aus Japan, sowie der Schweiz und den Niederlanden.

Kathrin Schad - Weltmeisterin in der Spirale 2013

Der DTB schickt in diesem Jahr seine vier besten Rhönradturnerinnen zum Team-World-Cup nach Berlin. Am 26. April sollen Sarah Metz (SV Neuhof), Kathrin Schad (TG Seitingen-Oberflacht), Laura Stullich (TSV Marburg-Ockershausen) und Riccarda Vogel (TSV Bayer 04 Leverkusen) für Deutschland den Team-Cup-Titel verteidigen.

Japanische Mannschaft stark erwartet

Vor zwei Jahren in Ramstein zeigte sich schon die Stärke der japanischen Mannschaft. Der Team-World-Cup wird - anders als bei Weltmeisterschaften - nach Rundenpunkten ausgewertet. Dort lagen die deutschen Turnerinnen und Turner mit nur einem Punkt Abstand vor den Japanern. Die Weltmeisterschaften im vergangenen Jahr in Chicago machten nochmals deutlich, dass von allen Aktiven im deutschen Team Höchstleistungen erwartet werden, um den Titel in Deutschland zu halten. In Chicago kamen die Japaner mit sechs Übungen auf 52,55 Punkte. Nur 0,20 Punkte Vorsprung verzeichneten die deutschen Turner und Turnerinnen. Eine so hauchdünne Entscheidung hatte es im Teamwettbewerb bis dato nicht gegeben.

Team Deutschland hochkarätig besetzt

Es verspricht somit ein spannender Wettkampf in Berlin zu werden, bei dem sich höchstwahrscheinlich die Goldmedaille zwischen Japan und Deutschland bewegen wird. Das deutsche Team ist mit den vier Weltmeisterinnen von 2013 bestens besetzt. Riccarda Vogel ist Weltmeisterin im Mehrkampf, Teamkameradin Kathrin Schad gewann das WM-Finale in der Spirale, Laura Stullich triumphierte als Weltmeisterin in ihrer Paradedisziplin Musikkür und Sarah Metz holte sich WM-Gold im Sprung.

Was die deutschen Frauen in Chicago erturnten, schafften die japanischen Herren in der männlichen Konkurrenz. Dort gingen alle vier möglichen Titel an japanische Sportler, von denen sicher auch einige beim Team-World-Cup in Berlin zu sehen sein werden.

So funktioniert die Bewertung beim Team-World-Cup

Weitere Spannung verspricht der Wettkampfmodus des Team-World-Cups: Dort treffen unterschiedliche Disziplinen je Runde aufeinander, sodass die Aufstellung im Vorwege sehr genau durchdacht werden muss. Jedes Team kann während des Wettkampfes zudem einen Joker einsetzen, welcher die erturnten Rundenpunkte verdoppelt. Für die beste Wertung einer Runde gibt es 4 Punkte (Joker: 8) für das Team, die zweitbeste Wertung erhält 3 Punkte, die niedrigste Wertung 1 Punkt. Am Ende jeder Übung und jeder Runde werden die Wertungen gezeigt und die Rundenpunkte vergeben. Wer nach 6 Übungen aus drei Disziplinen am Ende die Nase vorn hat gewinnt.

Seit 2002 wird der Team-World-Cup in den Zwischenjahren zur WM ausgetragen. Das deutsche Team hat den Pokal in den bisher sechs Veranstaltungen immer mit nach Hause nehmen können. Welches Team am 26. April 2014 im Berliner Tempodrom die Nase vorne haben wird, entscheidet neben Tagesform und Fitness wohl auch das Glück.

Tickets für den Team-World-Cup im Rhönradturnen am 26. April 2014 sind über die Geschäftsstelle des Berliner Turn- und Sportbundes verfügbar:

Tickets jetzt sichern!