Staffellauf-DM von Gewitter überrascht

Datum: 28.05.14

Deutschlands beste Staffelläufer mussten bei den nationalen Meisterschaften am vergangenen Samstag (24.05.) mit schlechten Wetterbedingungen kämpfen: Eine Gewitterzelle wütete über dem Wettkampfgelände im Erzgebirge. Den Witterungsverhältnissen zum Trotz schlugen sich die Teams aus Ilmenau und Dresden als Sieger der Meisterschaften durch.

Präzises und konzentriertes Navigieren hatte bei den Läufern oberste Priorität, da sie gleich zu Beginn in ein Bergbaugelände in der Nähe von Ehrenfriedersdorf geschickt wurden. Die Bahnabschnitte mit anspruchsvollen Postenstandorten und einigen Höhenmetern forderten Kondition und Konzentration gleichermaßen. Der Schlussteil am Ende der 350 Meter langen Sichtstrecke führte die Sportler nochmals in ein schwieriges Graben- und Senkenlabyrinth.

Die neuen Deutschen Staffelmeister vom SV TU Ilmenau liefen mit einem deutlichen Vorsprung von über fünf Minuten gegenüber dem zweitplatzierten Trio vom USV TU Dresden ins Ziel ein. Mehr als sechs Minuten trennten Ilmenau von den Vorjahres-Pechvögeln vom TUS Lübbecke, die dieses Mal Bronze holten.
Knapper ging es bei den Damen zu: Hier hatten die Siegerinnen vom USV TU Dresden nur rund eine Minute Vorsprung auf Silber und Bronze. Im Duell um den zweiten Platz konnte sich Karin Schmalfeld für den TV 1898 Alsbach nur hauchdünn gegenüber Susen Lösch behaupten, die damit für den USV Jena auf dem dritten Rang einlief.

Den Langdistanz-Bundesranglistenlauf, der am Sonntag (25.05.) folgte, dominierten Susen Lösch (USV Jena) und Gaststarter Pawlak Bartosz (WKS Grunwald-Poznań) aus Polen. In vier Wellen ging es abermals ins Waldgebiet rund um die Greifensteine. Susen Lösch ließ der Konkurrenz keine Chance und lief mehr als zwei Minuten Vorsprung heraus, bei den Herren siegte Pawlak Bartosz ebenfalls zwei Minuten vor dem Zweitplatzierten. Glücklicherweise konnten die Sportler an diesem Tag von bestem Laufwetter profitieren.

Ralph Körner / Daniel Härtelt

Ergebnisse DM Staffel-OL 2014:

Damen 19 Team (17 Staffeln)
1. USV TU Dresden 1 (T.Flechsig, A.Reinhardt, P.Nieke)                 2:06:35
2. TV 1898 Alsbach (B.Horst, L.Kärger, K.Schmalfeld)                     2:07:36
3. USV Jena 1 (M.Hofmeister, L.Winkler, S.Lösch)                           2:07:38
 
Herren 19 Team (26 Staffeln)
1. SV TU Ilmenau (F.Bergmann, S.Bergmann, B.Friedrichs)             2:24:47
2. USV TU Dresden 1 (F.Flechsig, W.Kundisch, J.Kjäll)                    2:30:18
3. TUS Lübbecke (S.Riechers, F.Späth, C.Prunsche)                       2:31:16

Ergebnisse Massenstart-Bundesranglistenlauf:

Damen Elite
1. Susen Lösch                   USV Jena                           1:17:50
2. Theresa Flechsig            USV TU Dresden                1:20:06
3. Resi Rathmann               SV Schmalkalden 04          1:21:12
 
Herren Elite
1. Pawlak Bartosz               WKS Grunwald Poznan     1:15:58
2. Sören Lösch                    USV Jena                           1:17:41
3. Felix Späth                      OLG Siegerland                 1:17:45

Weitere Infos auf der Homepage der Deutschen Staffelmeisterschaften