World Orienteering Day

Datum: 07.06.16

Weltrekord zum World Orienteering Day. Mehr als 250000 Orientierungssportler starteten am 11.Mai in 81 Ländern rund um den Globus beim World Orienteering Day. Teilnehmer aller Hautfarben und Altersklassen hatten dabei vor allem ein Ziel: das Lösen der Orientierungssportaufgaben.

An 2013 verschiedenen Orten in der Welt bestand Mitte Mai die Möglichkeit dem Orientierungssporterlebnis zu frönen. Mit mehr als 2000 Teilnehmern fanden die größten Veranstaltungen in Hunan (China), sowie Kocaeli und Göksu (beides Türkei) statt. In der Summe aller Teilnehmer eines Landes wurden zudem in Schweden, Norwegen, Russland und Ungarn die meisten Veranstaltungen besucht. Aber auch in Ländern wie Ägypten, Afghanistan, Brasilien, Griechenland, Guatemala oder Singapur fanden Orientierungsläufe statt.

In Deutschland starteten am 11.Mai nach aktuellen Auswertungen 1424 Teilnehmer. Auch wenn das gesteckte Ziel von 2000 Teilnehmern aufgrund der kurzfristigen Ankündigung des ersten weltweiten Tages des Orientierungssportes verfehlt wurde, so gab es von den deutschen Organisatoren ein durchweg positives Feedback zum Aktionstag.

So wurden unter anderem in Dresden, Jena, Göttingen, Halle oder Haltern am See Veranstaltungen für zahlreiche Schulklassen organisiert. Letztendlich kann der erste World Orienteering Day als Gewinn für alle Seiten gesehen werden. Zahlreiche Kinder aber auch Erwachsene in der ganzen Welt konnten bei einer Orientierungssportveranstaltung ihre kognitiven Fähigkeiten austesten. Den Organisatoren einer Veranstaltung war es möglich ihre Sportart einer breiten Masse vorzustellen und somit in hohem Maße Öffentlichkeits- und auch Nachwuchsarbeit zu betreiben. In jedem Fall war mit dieser Aktion auch ersichtlich, dass der Orientierungssport keineswegs eine Randsportart ist, die nur vereinzelt betrieben wird.

Der nächste World Orienteering Day ist für den 24.Mai 2017 geplant.

Mehr dazu auf www.world-orienteering-day.de