Der DTB trauert um René Lachmund

Datum: 16.10.17

Am vergangenen Wochenende hat René Lachmund den offensiv angetretenen Kampf gegen seine schwere Krankheit verloren. Der 46-jährige ursprüngliche Dessauer wurde als talentierter Turner bereits in jungen Jahren in der damaligen DDR gesichtet, an die Kinder- und Jugendsportschule Werner Seelenbinder in Berlin delegiert und turnte im Sportclub Dynamo Berlin.

Nach seinem Studium an der DHFK in Leipzig veränderte er mit der politischen Wende seinen Lebensmittelpunkt und wechselte nach Heilbronn. Sein fortan ehrenamtliches Engagement konzentrierte sich zunächst auf die Athletinnen und Athleten des KunstturnForums Stuttgart  im Schwäbischen Turnerbund. Zuletzt war er Vorstandsvorsitzender der Deutschen Turnliga und 1. Vorsitzender des Turngaues Heilbronn.

Für den DTB war er bei den Weltmeisterschaften 2007 in Stuttgart als Teammanager für das Turn-Team Deutschland tätig und hat mit seiner positiven Ausstrahlung erheblich zur Teambildung und dem späteren Erfolg beigetragen. Für die Bildung von Junior Turn Teams im DTB war er Ideengeber.  Ferner begleitete er den DTB als Moderator bei zahlreichen Veranstaltungen des Leistungssports mit seinem typischen Charme und Witz und sorgte bei Zuschauern und Beteiligten für echte Highlights.

„René Lachmund war ein besonderer Mensch und Turner durch und durch. Seinem positiven Denken und seinen Ideen konnte sich niemand entziehen. Wir werden ihn in unserer Turnfamilie sehr vermissen“, so DTB-Sportdirektor Wolfgang Willam.