Neuer Deutscher Meister im Ringtennis

Datum: 17.03.11

Bei den Deutschen Meisterschaften im Ringtennis wurde die SG Suerwich ihrer Favouritenrolle gerecht und sicherte sich den Mannschafts-Titel mit einem 12:8 gegen Vorjahressieger PSG Mannheim.

Die Recklingshäuser konnten in Bestbesetzung auflaufen und so erfogreiche Revanche für die 0:16-Klatsche des Vorjahres nehmen. Gastgeber PSG Mannheim musste krankheitsbedingt auf die Einzelweltmeisterin von 2006,  Sabrina Westphal verzichten, sodass Suderwich bei den Frauen klare Vorteile hatten. Bei den Männern hielten die Badener aber lange dagegen. Die Entscheidung fiel dann im spannenden und hart umkämpften "klassischen Doppel".

Ein Debut feierte bei den Deutschen Meisterschaften das „alternierende“ Doppel, das ursprünglich aus Indien stammt. In dieser neuen, vierten Ringtennisdisziplin wechseln sich die Doppelpartner ähnlich wie beim Tischtennis ab.

Im "kleinen Finale" konnte sich die ESG Karlsruhe nach einem ungefährdeten 14:6-Erfolg gegen SKG Roßdorf durchsetzen und so den dritten Platz sichern.  

Die Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften 2011 im Überblick

Finale:
SG Suderwich - PSG Mannheim  12:8

ME 1: Reinhard Plog - Timo Hufnagel  25:40
ME 2: Maximilian Speicher - Dominic Schubardt  20:30
FE 1: Vera Vollhase - Ricarda Berton 39:8
FE 2: Michaela Güthling - Melanie Böttcher 27:14
MD kl: R.Plog/M.Speicher - T.Hufnagel/S.Edelmann  22:15
FD kl: V.Vollhase/A.Boelsen - M.Böttcher/T.Schneider 20:10
Mix 1: A.Boelsen/R.Plog - M.Böttcher/D.Schubardt  19:25
Mix 2: V.Vollhase/M.Speicher - T.Schneider/T.Hufnagel  30:22
MD alt: S.Pees/T.Goth - T.Hufnagel/D.Schubardt  32:43
FD alt: V.Vollhase/M.Güthling - M.Böttcher/T.Schneider  49:22

Spiel um Platz 3:
ESG Karlsruhe - SKG Roßdorf            14:6

Halbfinale:
PSG Mannheim - ESG Karlsruhe  13:7
SG Suderwich - SKG Roßdorf  16:4