Highlights

-------------------------------------------------

Deutsche  Mannschaftsmeisterschaft  18. + 19. März 2017

TV Roringen 1928 e.V.

------------------------------

Bundesfinale  
29. April 2017

TSG Seckenheim

------------------------------

Deutsche Einzelmeisterschaft
04. Juni 2017 im Rahmen de IDTF in Berlin

------------------------------

Turnfestwettkampf 05. Juni 2017 im Rahmen de IDTF in Berlin

------------------------------

World Jump Rope     Orlando / Florida
30.06 - 10.07.2017

Infos hier

------------------------------ 

Bundeskampfrichter Workshop

Infos hier

------------------------------ 

 

Schulwettkampf Skipping School am 5. Mai 2014 in Seeheim-Jugenheim

Seeheim-Jugenheim, 05. Mai 2014

Zum 4. Mal  in Folge konnte der Hessische Schulwettkampf im Rope Skipping stattfinden. Bereits das 3. Mal eröffnete R. Seffrin als Schulleiter der ausrichtenden Schule die Veranstaltung, die in Kooperation mit dem Deutschen Turnerbund und Hessischen Turnerbund durchgeführt wird. 

Mit 15 Mannschaften aus 8 Schulen Hessens erlebte „skipping schools“ auch in diesem Jahr wieder eine Steigerung im Vergleich zu den Vorjahren. Erstmals war der Wettkampf offen für alle, also auch für die, die an den Wettkampfprogrammen der Vereine teilnehmen. 

Somit erfuhr der Wettkampf in diesem Jahr einen deutlichen Qualitätssprung, auch wenn sich die Disziplinen ein wenig von den traditionellen Mannschaftswettkämpfen unterscheiden. So wird zu Zweit in einem Seil gesprungen, um die höchste Anzahl der Durchschläge in 90 Sekunden zu erreichen, oder man versucht, so viele Wechsel wie möglich in einem Langseil oder dem Double Dutch zu machen. 

In der Teamformation gibt es einen Pflichtteil, der auf Musik mit mindestens 4 Teammitgliedern gesprungen werden muss, den man mit eigenen kreativen Sprüngen erweitern kann.

Die 15 Teams traten in 4 Altersklassen gegeneinander an. Im Wettbewerb der Grundschulen gewann die Grundschule aus Crumstadt vor der Grundschule im Schuldorf Bergstraße, Team 2 + 3 aus Crumstadt folgten auf den Plätzen 3 und 4.

Im WK IV traten 5 Schulen gegeneinander an.  Die Edith Stein Schule überraschte das Teilnehmerfeld der anderen Schulen, da sie mit allen 8 Teammitgliedern die Formation sprang, obwohl das Risiko Fehler zu machen hierbei deutlich höher liegt.

Mit einer fehlerfreien Darbietung überzeugten die Mädchen die 5 Kampfrichter am Wertungstisch und erhielten die höchste Punktzahl in dieser Altersklasse. Der oberste Podestplatz war ihnen damit nicht mehr zu nehmen.

Zum Bilddownload bitte auf Bild klicken!


Auf Platz 2 folgte die Mannschaft der Melibokusschule Alsbach, gefolgt vom Team Schuldorf auf Platz 3.

Ein spannendes Ergebnis wurde in der WK III der 12 bis 15-jährigen erwartet. In dieser Altersklasse ist bei einem Sieg die Teilnahme an einem Bundesfinale möglich, wenn sich deutschlandweit ausreichend Mannschaften für diesen Wettkampf melden.

Mit der Tageshöchstpunktzahl setzte sich das Team 3 vom Schuldorf hier an die Spitze und wurde somit Hessischer Schulsieger im Rope Skipping. Überraschend folgte das Team 2 des Schuldorfes knapp vor dem starken Team der Dr. Kurt-Schumacher-Schule aus Reinheim. Für alle drei Teams besteht nun die Möglichkeit, am Bundeswettbewerb teilzunehmen.  Auf Platz 4 kam die Liebigschule aus Gießen, die erstmals an einem Rope Skipping Wettkampf teilgenommen hat und an diesem Tag den weitesten Anfahrtsweg hatte.

In der WK-Klasse II der 14 bis 17 Jährigen gingen 2 Teams an den Start, auch hier hatte am Ende die Mannschaft des Schuldorfes die Nase vorn. Das Team 3 der Edith Stein Schule folgte auf Platz 2.

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle sei dem TV Seeheim als Kooperationsverein ausgesprochen. Auch in diesem Jahr stiftete er die Preise für alle Teilnehmer, so dass jeder Springer am Ende ein kleines Präsent mit nach Hause nehmen konnte. Ebenfalls sei dem Engagement der Eltern gedankt, die sich teilweise für den die Organisation in der Küche einen Tag Urlaub genommen haben.

Schulen und Vereine, die Interesse an der Durchführung von „skipping schools“ haben, können sich mit Frau Lena Seifert

(lena.seifert@freenet.de) in Verbindung setzen.

Pro Bundesland können drei Mannschaften in der WK III (Jahrgänge 2002-1999) gemeldet werden, ab 4 Teams muss ein Landeswettkampf stattfinden!

Der Bundeswettkampf „skipping schools“ soll noch in diesem Kalenderjahr stattfinden!

Freizeit-, Zielgruppen- und Schulsport

 

Skipping Schools (Schulwettkampf)

» Die Broschuere und eine Anleitung zum Schulwettkampf finden sie hier...

» KaRi-Doku III-II

» KaRi-Doku V-IV

» Eine Zeitansage fuer die Compulsory finden sie hier...

Hier finden Sie Demo-Videos zum
Schulwettkampf "Skipping Schools"

» 1. Teil Single Rope Speed-Relay

» 2. Teil Synchron-Compulsory

» 3. Teil Partnerspruenge

» 4. Teil Langseildisziplin

 

Ergaenzende Infos erhalten sie bei unserer Beauftragten für Breitensport im TK-Rope Skipping

Lena Seifert, E-Mail: lena.seifert@freenet.de