Weltmeisterschaften ein medialer Erfolg

168 Mio. Zuschauer schalteten ein
27.09.2007 - Die EnBW Turn-WM™ hat aus medialer Sicht neue Maßstäbe gesetzt. Mehr als 33 Sendestunden im deutschen frei empfangbaren Fernsehen waren der Turn-WM gewidmet wie eine aktuelle Analyse zeigt.

Dieser zufolge berichteten 29 deutsche Free-TV-Sender über die Geschehnisse in Stuttgart. Dabei kamen weit über 30 Sendestunden zusammen. Das entspricht einer Steigerung von über 50 Prozent im Gegensatz zur WM im Vorjahr, bei der 16 deutsche Fernsehsender vor Ort waren.

Die Free-TV-Analyse von IFM konstatiert der WM über 168 Millionen Fernsehzuschauer innerhalb der WM-Zeit. Damit habe sich die Zahl der TV-Zuschauerkontakte verdreifacht. Damit verbunden auch ein erhöhter Mediendruck. Nach elf Zählern im vergangenen Jahr ist der Indikator, der die Qualität eines Events ausdrückt, nun auf 50 Punkte angestiegen.