TTS Pokal in Bremen und Wiblingen

Datum: 03.02.18

TSV Bayer Leverkusen gewinnt die Entscheidung im Nordosten, Dreieich-Sprendlingen setzt sich im Südwesten durch.

An zwei Standorten fielen am Samstag die Entscheidungen der Regionen Nordost und Südwest. Beim Wettkampf in Bremen setzte sich in der Mannschaftswertung die TTS "TSV Bayer 04 Leverkusen" mit insgesamt 139,550 Punkten durch. Sie gewann vor den Gymnastinnen der TTS "Bärlinchen" (124,100 Punkte) und der TTS "Hannover", die 118,600 Punkte erzielte. 

Die Wettkämpfe der Region Südwest fanden in Wiblingen bei Ulm statt. Den TTS-Pokal gewannen die Gymnastinnen der TTS Dreieich-Sprendlingen mit 133,100 Punkten. Extrem spannend war die Entscheidung um die weiteren Podestplätze. Hier setzte sich die TTS Neulußheim mit einem Vorsprung von nur fündhundertstel Punkten durch. Sie erreichte insgesamt 130,600 Punkte während die TTS des Ausrichters RSG-Wiblingen für ihre 130,550 Punkte auf dem dritten Platz landete. Ausschlaggebend war das deutlich bessere Ergebnis der Neulußheimer Gymnastinnen im Athletiktest, was das Team aus Wiblingen im Wettkampf nicht mehr voll ausgleichen konnte. 

Nach einem Jahr Pause trafen alle für die RSG in Deutschland anerkannten DTB-Turn-Talentschulen in einem auf zwei Regionen verteilten Pflichtwettkampf aufeinander. Jede TTS war mit vier Gymnastinnen aus der KLK 9 und SLK 10 am Start, die sich zunächst einem einheitlichen Athletiktest stellten und danach einen kurzen Wettkampf mit zwei Geräten präsentierten.

Alle Ergebnisse finden Sie hier