Nachwuchswettkämpfe Turnen weiblich

Datum: 28.10.13

Nach der Ausrichtung der Deutschen Jugendmeisterschaften 2012 richtete der TSV Buchholz 08 nun erfolgreich den Turn-Talentschul-Pokal der Altersklassen 9 und 10 sowie den Kaderturn-Cup der Mädchen aus.

Am Samstagmorgen (26.10.2013) zeigten die Turnerinnen der AK 9 ihren Wettkampf an den vier Geräten Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden, wobei zusätzlich noch zwei athletische sowie technische Normen überprüft wurden. Mit insgesamt 264,900 Punkten holte erwartungsgemäß die starke Turn-Talentschule aus Mannheim den Sieg. Zoé Meißner (90,000 Punkte), Marie Rosevich (als Gastturnerin aus Herbolzheim, 88,450 Punkte) und Keana Wachter (86,450 Punkte) toppten zusätzlich noch die Einzelwertungen. Die Turn-Talentschulen Turngau Neckar-Teck und Unterföhring landeten mit ihren Teams mit 257,750 Punkten und 250,500 Zählen auf den Rängen zwei und drei.

Nach dem Mammutdurchgang gingen die Mannschaften der Altersklasse 10 in ihren Wettkampf, der ohne Normen geturnt wurde. Die ausrichtende Turn-Talentschule des TSV Buchholz 08 (202,00 Punkte) stellte zwar mit Annuschka Maltzan die beste Einzelturnerin, musste sich aber nach dem letzten Gerät knapp der TTS Herbolzheim (202,700 Punkte) geschlagen geben. Über den Pokal für den dritten Platz durfte sich auch hier die TTS Unterföhring (200,150 Punkte) freuen. Hinter Maltzan (70,500 Punkte) platzierte sich Einzelturnerin Sidney Hayn (69,150 Punkte) aus Karlsruhe und Jahanna Klein (68,800 Punkte) aus Unterföhring.

Das Teilnehmerfeld am Sonntag war nur noch durch wenige Turnerinnen geprägt. In der Pflicht der Alterklasse 11 gewann Lisa Gerber (SV Forchheim) mit 69,500 Punkten vor Michelle Gnoewych (TuS Witten-Stockum) mit 68,750 Punkten und Alina Heinemann (MTV Jahn Schladen) mit 68,500 Zählern.
Der Kür-Wettkampf wurde zwischen Turnerinnen der AK 11 und AK 15 ausgetragen. Die Mannheimerin Johanna Himmel holte den Sieg mit 46,600 Punkten und zeigte die besten Übungen des Tages an Stufenbarren und Boden. Zweite wurde Anudari Platow vom SC Berlin mit 45,700 Punkten. Tashina Gräble (TV Neckarau), die zum ersten Mal einen Kür-Vierkampf turnte und mit 12,450 Punkten die beste Balkenübung zeigte, erturnte mit 43,250 Zählern Rang 3.