Die Rolle der Landesturnverbände

Die Landesturnverbände spielen in der Workshopreihe eine zentrale Rolle, da aus ihren Reihen der jeweilige LTV-Vertreter kommt. Für jeden Turngau, welcher einen Zukunftsworkshop durchführt wird von Seiten des entsprechenden Landesturnverbandes ein Vertreter benannt.

Sie/er ist natürlich zunächst die Vertretung und damit Ansprechpartner/-in für die Turngaue.

Folgende Aufgaben sind damit verbunden
:

  • Für das Anliegen der Zukunftsworkshops im LTV-Präsidium werben und um Unterstützung bitten (z.B. Einladung der TG die Zukunftsworkshops in der Turnschule kostenfrei durchzuführen);
  • die Erfahrungen in das LTV-Präsidium hineintragen.
  • aktiv sich in die Diskussion der eigenen Verbandsentwicklung mit solchen Projekten im Präsidium einbringen.
  • Im Vorfeld der Veranstaltung: Zielgerichtete Motivation und Unterstützung der Turngaue bei der Organisation der Veranstaltungen
  • Turngaue motivieren einen Zukunftsworkshop durchzuführen;
  • für Fragen, Anregungen und/oder bei Unsicherheiten der Turngaue zur Verfügung stehen;
  • Turngaue unterstützen/ beraten einen geeigneten Ort zu finden;
  • Turngaue bei der Sachmittelbeschaffung (Beamer, Digitalkamera etc.) unterstützen;
  • bei der Einwerbung von finanziellen Mitteln (gegebenenfalls durch eine landesweite Initiative für "Patenschaften" z. B.) behilflich sein.
  • Zur konkreten Vorbereitung der Workshops
  • Mit dem Moderator Kontakt halten; den Moderator über den jeweiligen Turngau aus Landessicht informieren;
  • Einschätzung über den Turngau (Stärken und Schwächen des TGs, Verhältnis zum LTV etc.); an den Moderator sowie an den DTB abgeben, um eine weiterführende Unterstützungslinie aufbauen zu helfen.
  • Zur Nachbereitung der Workshops
  • Nach dem Workshop den Turngau weiter begleiten; z.B. durch gezielte Nachfragen, hilfreiche Controllings der im Workshop erstellten Maßnahmenpläne, usw.;
  • Unterstützung in der Abarbeitung der Aufgaben, Anregung weiterer Zukunftsworkshop nach ca. einem Jahr und anderer Verbandsentwicklungsmaßnahmen.


Die LTV-Vertretung soll bei den Zukunftsworkshops der eigenen Turngaue selbst aktiv teilhaben - mit folgenden Aufgaben:

Während des Workshops

  • Unterstützung des Moderators als Ko-Moderator; das heißt der DTB-Moderator spricht die Aufgaben mit der LTV-Vertretung ab;
  • ggf. in verschiedenen Phasen des Workshops Informationen geben zum LTV, seine Ziele bzw. Aktivitäten;
  • das Leitbild - siehe Powerpoint - innerhalb der Workshops vorstellen.

Nach den Workshops

  • Zur Nachbereitung und Förderung der Nachhaltigkeit dieser Maßnahme zeitnah Fragestellungen, Einschätzungen, usw. zur eigenen Geschäftsstelle