Verleihung des Els - Schröder - Preises 2011 in Berlin

Die Überraschung war gelungen, bis zum Schluss konnte es vor ihr geheim gehalten werden. Am 5.11.2011 wurde an unsere BTB - Fachwartin für Seniorensport, Sigrid Hein der Els-Schröder- Frauenpreis 2011 verliehen.  Der Deutsche Turner-Bund verleiht jedes Jahr diesen Preis an eine Frau, welche sich in außergewöhnlicher Weise für Frauen im Sport eingesetzt hat.
In der Spandauer Sporthalle in Berlin wurde das laufende Programm der Veranstaltung 'Berliner Senioren laden ein' unterbrochen, um gemeinsam zu singen. Dass dies die Einleitung für ihre Ehrung sein sollte, bekam Sigrid erst mit, als die Moderatorin Renate Henningsen-Penski das Mikrofon an Karin Dohrmann, Frauenbeauftragte des BTB, weitergab und die  Laudatio mit den Worten begann 'Alles hat seine Zeit..., und heute ist die Zeit, Dank zu sagen....'. Gerührt nahm sie im Kreis 'ihrer' Frauen die DTB-Ehrung, den Els-Schröder-Preis, eine von einer Goldschmiedin gestaltete Nadel, Blumen und die anschließenden Glückwünsche von allen entgegen. Jede Glückwünschende überreichte ihr eine Rose als Dank für die vielen Jahre, in denen Sigrid Hein ihr Ehrenamt mit so viel Liebe ausgefüllt hat und hoffentlich noch lange ausfüllen wird. Sigrid Hein feierte in diesem Jahr ihren 80. Geburtstag, und die Berliner Turnfamilie gratuliert ihr zur Verleihung des Els-Schöder-Preises !

Sigrid Hein's sportlicher Lebenslauf begann als Kind in der Berliner Turnerschaft (BT), weitere Stationen waren der PSV  Köln, Deutsche Turnschule Berlin, TSV Forst/Lausitz, und ihr Verein seit 1948 ist der TSV Spandau. Als aktive Sportlerin war die Teilnahme an  Wettkämpfen in der   Leichtathletik, Gymnastik, Gerätturnen, Schwimmen, und Skilaufen  ihre Disziplinen. Sie übernahm im Verein ehrenamtliche Aufgaben als Abteilungsleiterin  bis zur Frauenoberturnwartin, im Berliner Turnerbund war sie von 1971 bis 1991 Frauenwartin, seit 1981 ist sie bis heute Fachwartin für Seniorensport. Im Landessportbund Berlin und im Deutschen Turnerbund war sie Mitglied im Frauenausschuss.Viele Ehrungen wurden ihr zuteil. Dieses reicht von der Ehrenplakette des TSV Spandau über Ehrungen durch den Berliner Senat und dem Turnerbund bis hin zum Bundesverdienstkreuz am Bande (1993). Eine besondere Verbindung hatte sie zu Hermann Grauerholz, dem Vater der Tanzspiele, und ihre gymnastischen Fäden spann sie bis nach Japan. Eigentlich müssten Sigrid und Günter Hein zusammen ein Buch schreiben...
Karin Dohrmann