29. Ludwig Jahn-Report

Der Jahn-Report enthält interessante Beiträge zum 10. Jahrestag der Neugestaltung der Ständigen Ausstellung zum Leben und Wirken Friedrich Ludwig Jahns und zu den Deutschen Turn- und Sportfesten.

Jahn-Report herunterladen

Förderverein

Spenden und Mitgliedschaft
Die Friedrich-Ludwig-Jahn-Gesellschaft ist zur Bewältigung ihrer Aufgaben sowie zur Erhaltung der Jahn-Gedenkstätten auf  Mitgliedschaft und Geldspenden angewiesen.Mitglieder des Deutschen Turner-Bundes sind aufgerufen, der Gesellschaft  beizutreten und somit ihre Anliegen zu unterstützen. Die jährliche Mitgliederversammlung findet immer am vorletzten Wochenende im August im Anschluss an die Eröffnung des Friedrich-Ludwig-Jahn-Turnfestes in Freyburg (Unstrut) statt.

Anschrift
Friedrich-Ludwig-Jahn-Gesellschaft
Schlossstraße 11
06632 Freyburg (Unstrut)
Tel.: 04 34 64 - 27 426
E-Mail: info@jahn-museum.de

Bankverbindung
Sparkasse Burgenlandkreis
BLZ 800 530 00
Konto-Nr. 3 040 004 386

Friedrich-Ludwig-Jahn Gesellschaft

Förderverein benennt sich in
Friedrich-Ludwig-Jahn-Gesellschaft um

Aus dem seit 1992 bestehenden Förderverein zur Traditionspflege und Erhaltung der Friedrich-Ludwig-Jahn-Gedenkstätten, der vom damaligen Präsidenten des Deutschen-Turner-Bundes, Prof. Dr. Jürgen Dieckert, dem Präsidenten des Landesturnverbandes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Jürgen Leirich und dem Bürgermeister der Stadt Freyburg (Unstrut), Martin Bertling, gegründet worden ist, hat sich der Verein am 22. August 2008 durch Satzungsänderung in Friedrich-Ludwig-Jahn-Gesellschaft e.V. umbenannt.Der Sitz der Friedrich-Ludwig-Jahn-Gesellschaft ist Freyburg (Unstrut). Präsident ist Hansgeorg Kling (Kassel). Die Aufgaben des Vereins ergeben sich aus der Satzung, in der es heißt: Die Gesellschaft widmet ihre Tätigkeit dem Ziel, das Leben und Wirken des Gründers der Turnbewegung in Deutschland, Friedrich Ludwig Jahn, und seines Umfeldes zu erforschen, seine Bedeutung in Geschichte und Gegenwart zu interpretieren, sein Erbe zu bewahren und zu verbreiten. Dazu unterhält die Gesellschaft Beziehungen zum Deutschen Turner-Bund und seinen Landesturnverbänden, zu Hochschulen, Schulen, Museen und Organisationen, die sich dem Anliegen verpflichtet fühlen.

Friedrich Ludwig Jahn soll als einer der großen Deutschen in das Blickfeld einer größeren Öffentlichkeit gerückt werden. Die Friedrich-Ludwig-Jahn-Gesellschaft betreibt das Friedrich-Ludwig-Jahn-Museum in Freyburg (Unstrut) und fühlt sich mit verantwortlich für die Erhaltung der Friedrich-Ludwig-Jahn-Gedenkstätten in Deutschland.

Der "Jahn-Report", Publikationsorgan des Vereins, erscheint zweimal jährlich. Er informiert über neue wissenschaftliche Arbeitsergebnisse und über das Wirken von Museum und Verein.

Nähere Infos unter www.jahn-gesellschaft.de

Konzept der Brüderlichkeit bei Jahn

Rede von DTB-Vizepräsident
H.-J. Schulke

Konzept der Brüderlichkeit bei Jahn

Rede [PDF, 108 KB]